DIY Anleitung | Hybrid-Stoffmaske zum Selbstnähen

Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske, Mund-Nase-Maske oder Mund-Nase-Bedeckung zum Selbstnähen mit Anleitung, Schnittmuster und Schablone auf Stoff mit Nasenbügel, Filteröffnung und Tunnelzug für Ohrhalter und Kopfbändel von Iris Luckhaus

Für meine eigene Produktion habe ich Schnitt und Verarbeitung der Behelfsmaske so zu optimieren versucht, dass man sie beim Tragen nicht richten muss. Dazu sollte sie lückenlos an Nase, Wange und Kinn anliegen und weder in die Augen noch zur Nasenspitze rutschen. Außerdem war mir wichtig, dass Einzelteile wie Draht, Filter und Bändel rasch auswechselbar sind und dass die Maske leicht und schnell zu nähen, zu waschen und zu bügeln ist.


Testreihe verschiedener Maskenformen

Eigentlich wollte ich ja nur ein paar Behelfsmasken für mich selbst, meine Familie, einige Freunde, Freunde der Familie und Familie von Freunden nähen. Um eine passende Form zu finden, habe ich alle bekannten Schnittmuster ausprobiert, war von deren Sitz aber allesamt nicht begeistert – und dann ist irgendwie der Schnitt-Nerd mit mir durchgegangen (ich habe vor vielen Jahren mal Bekleidungsdesign studiert, und zwar mit Schwerpunkt historische Frauensportkleidung und unmöglich erscheinende Schnittkonstruktion… :)). Schließlich habe ich aus den Vorteilen der bekannten Modelle eine Hybrid-Maske kombiniert – und noch ein paar kleine Details dazu erfunden!

 

Illustration der Dreifalt-Maske oder OP-Maske Die klassische Dreifalt-Maske bietet durch mehrere Falten ausreichend Luft zum Atmen, steht aber über der Nase und vor den Ohren oft stark ab und verrutscht dadurch – selbst mit Nasendraht! – manchmal bis hoch in die Augen, wo man dann nichts mehr sieht, oder bis zur Nasenspitze herunter, wodurch die Lücken rechts und links neben der Nase noch größer werden und die Maske herunter zu fallen droht. Die Varianten mit Schrägstreifen drumherum und als angenähte Bändel waren mir darüber hinaus viel zuviel unnötige Schneiderei und Näherei :)
Illustration der Tunnelzug-Maske Die schlichteste, einfach nur an den Seiten mit Bändeln zusammen gezogene Tunnelzug-Maske sitzt über der Nase ähnlich schlecht wie die Dreifalt-Maske, der Tunnelzug vor den Ohren fächert aber gut auf, legt sich in eine Rundung und sitzt dadurch dicht am Gesicht. Ursprünglich fand ich waagerechte Bändel logischer, weil die ganz direkt nach hinten verlaufen – aber hier ist mir dann aufgefallen, dass die Seite der Maske bei senkrechten Bändeln viel besser sitzt, und sogar nahezu perfekt, wenn die Bändel nicht festgenäht sind, sondern durch einen Tunnel laufen!
Illustration der Form-Maske oder Hongkong-Maske Die Form-Maske sitzt auf den ersten Blick super, verrutscht aber beim Lachen oder Gähnen gern komplett nach unten... Außerdem haben die Form-Masken meist waagerecht eingenähte Bändel, wodurch die Bereiche vor den Ohren offen klaffen. Ich finde diese Naht mitten auf der Maske auch nicht wirklich vertrauenswürdig. Darüber hinaus kann man, anders als bei den Falten-Masken, bei Form-Masken nicht einmal Rest-Mimik erkennen, sondern sieht so glatt aus wie eine dieser Schaufensterpuppen mit Strumpfgesicht, was ich persönlich extrem irritierend finde :)
Illustration der Tuchtaschen-Maske oder Taschen-Maske Die Tuchtaschen-Maske sitzt ganz wunderbar an der Nase und man hat damit durch die hübsch ausgeprägte Nasenspitze optisch sogar fast Gesichtszüge! Darüber hinaus ist diese Form herrlich einfach, sauber und schnell zu nähen. Diese Maske war ursprünglich mein absoluter Favorit, bis ich gemerkt habe, dass sie leider extrem flach über dem Mund sitzt und damit kaum Luft zum Atmen bietet. Man bekommt die Maske beim Sprechen sogar leicht in den Mund, und die Form mit den waagerecht eingenähten Bändeln steht darüber hinaus auch an den Seiten stark ab.


Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske, Mund-Nase-Maske oder Mund-Nase-Bedeckung zum Selbstnähen mit Anleitung, Schnittmuster und Schablone auf Stoff mit Nasenbügel, Filteröffnung und Tunnelzug für Ohrhaöter und Kopfbändel von Iris Luckhaus

Vorstellung der optimierten Hybrid-Stoffmaske

Meine Hybrid-Maske hat eine Rückwärtsfalte, die sich selbst ohne Draht gut dem Gesicht anpasst, nicht zu Augen oder Nasenspitze schiebt und Sprechen oder Lachen ohne Verrutschen ermöglicht. In der oberen Naht sitzt ein durch eine unsichtbare Öffnung herausnehmbarer Nasendraht, der die Passform verbessert und Brillen vor dem Beschlagen schützt. Der Nasenbügel verläuft über die volle Breite der Maske, wodurch man sich damit kaum verletzen kann.

Ich habe mich bei meinem Modell für Falten entschieden, die merklich (!) mehr Luft zum Atmen geben, weniger leicht verrutschen und auch das Kinn sanft umschließen. Außerdem haben grade Falten den Vorteil einer flach hinlegbaren Grundform, die sich viel leichter und schneller nähen, bügeln und transportieren lässt. Der Schnitt in Trapezform entspricht der Gesichtsanatomie, liegt schmal an und beutelt am Kinn weniger als das übliche Rechteck.

Die Maske wird seitlich von einem Tunnelzug eingefasst, der individuell einstellbar und leicht zusammen schiebbar ist, so dass die Seite nicht absteht und eine ungewöhnlich lückenlose, dichte Passform erreicht wird. Ohrgummis oder Kopfband sind ebenfalls individuell einstellbar und durch den Tunnelzug jederzeit ganz einfach auszuwechseln.

Am unteren Ende der Maske gibt es eine Öffnung für den Einschub eines nicht-gewebten Filters nach Wahl.


Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske oder Mund-Nase-Maske zum Selbernähen mit Anleitung, Schnittmuster, Schablone und Beiblatt von Iris Luckhaus


Über den Umgang mit selbst genähten Stoffmasken

Bei umsichtiger Handhabung kann eine selbst genähte Maske ein wirksamer Fremdschutz sein, der Eigenschutz ist allerdings äußerst begrenzt. Falls Sie diese Maske nutzen, so tun Sie dies auf eigene Gefahr und sollten die üblichen Sicherheitsregeln (Abstand, Lüften, Händewaschen, etc.) selbstverständlich trotzdem befolgen!

Vor dem Aufsetzen sollten Sie sich gewissenhaft die Hände waschen, den Draht in die obere Naht einschieben, einen nicht-gewebten Einmal-Filter (z.B. Polypropylen oder Küchenrolle) durch die untere Öffnung einbringen und ordentlich bis in alle Ecken zupfen. Sodann klappen Sie die Rückwärtsfalte hoch, setzen die Oberkante mit dem Draht auf die Nase und legen die Gummis um die Ohren, richten Draht und Falte auf der Nase und schieben den Tunnelzug an der Seite gut zusammen. Die Maske sollte rundherum möglichst dicht am Gesicht anliegen, ohne einzuengen.

Wenn die Maske gut sitzt, berühren Sie sie nicht mehr! Behandeln Sie die Maske im Zweifelsfall immer so, als wäre sie kontaminiert. Falls das Richten der Maske beim Tragen unumgänglich werden sollte, berühren Sie nur die Bändel und keinesfalls die Fläche vor Nase und Mund. Waschen Sie sich danach sofort die Hände. Tragen Sie die Maske niemals länger als 4 Stunden, wenn sie schmutzig oder feucht wird oder falls Sie damit nicht ausreichend Luft bekommen!

Zum Absetzen fassen Sie die Maske an den Bändeln an und streifen sie ab, ohne die Fläche vor Nase und Mund zu berühren. Bis zur Wäsche in einem geschlossenen Behälter lagern. Hände und Gesicht gründlich waschen. Die Maske sollte nach jedem Gebrauch gewaschen werden! Dazu Filter und Draht entfernen, bei mindestens 60° C (besser 95° C) in der Waschmaschine waschen oder 5 Minuten kochen. Hände waschen. Gut trocknen lassen und heiß bügeln.


Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske oder Mund-Nase-Maske zum Selbernähen mit Anleitung, Schnittmuster, Schablone und Beiblatt von Iris Luckhaus


Diese Behelfsmaske kann ganz einfach und schnell (10-20 Min.) selbst genäht werden. Dazu benötigen Sie zwei bei min. 60°C waschbare Stoffe (bitte vorab testen, ob Sie dadurch gut atmen können!), Draht und (Elastik-)Bändel, Nähmaschine oder Nadel und Faden, Schere, Stecknadeln, Kreide zum Markieren und idealerweise ein Bügeleisen.

Anleitung für die Hybrid-Stoffmaske zum Selbernähen

Zuallererst drucken Sie bitte das Schnittmuster aus, das am Ende dieses Beitrags heruntergeladen werden kann!

(1) Je 20 x 20 cm von Rücken- und Vorderstoff sowie 2 Streifen von je 5 x 10 cm zuschneiden. Außerdem 18 cm Draht für den Nasenhalter und 60 cm Elastikband oder 120 cm Textilband für Ohr- oder Kopfbänder bereitlegen.

Varianten: Um mehr als 2 Schichten Stoff zu verwenden, legen Sie diese vorab zusammen, stecken sie aufeinander und verwenden sie jeweils wie eine Schicht. Durch eine dickere Innenschicht sitzt der Nasenbügel oftmals weicher.

(2) Stoffe mit der rechten Seite nach innen zusammenlegen, oben die Öffnung für den Draht und unten die Öffnung für den Filter markieren. Je 1 cm von der Schnittkante entfernt absteppen. Nahtzugaben auseinanderbügeln.

Varianten: Wer besonders ordentlich arbeiten möchte, kann die Unterkanten abketteln oder umnähen. Um den Filtereinschub zu vereinfachen, kann die Unterkante umgenäht und über die ganze Breite offen gelassen werden.

(3) Maske auf rechts wenden. Kanten sauber bügeln und am oberen Rand den Tunnel für den Nasendraht 0,5 bis 1 cm von der Oberkante entfernt absteppen. Auf der Außenseite die Falten (A, B, C) nach Muster markieren und einlegen.

Es gibt verschiedene Arten, die Falten zu legen: (a) Markieren mit Schnittmuster, (b) vorgefaltetes Schnittmuster auflegen und als Schablone benutzen oder (c) Rückwärtsfalte umbügeln, dann auf Hälfte, Viertel, Achtel falten.

(4) Falten umbügeln und feststecken. Stoffstreifen mit der rechten Seite nach innen auf die Kanten legen, anwinkeln, einschlagen und ca. 1 cm von der Schnittkante absteppen. Überstehenden Stoff an der Schnittkante abschneiden.

Varianten: Wer besonders ordentlich arbeiten möchte, kann die oben und unten vorgesehenen Nahtzugaben des Streifens auch um die Maske herum schlagen und nach dem Umschlagen nach außen auf den Streifen nähen.

(5) Streifen umklappen, umbügeln, einschlagen und auf der Rückseite nahtüberlappend feststecken. Sodann von der Vorderseite aus sauber im Nahtschatten absteppen. Drahtenden umbiegen und Draht in den Tunnel einziehen.

(6) Die Bändel mit Hilfe einer Ahle, gefaltetem Draht oder einer Sicherheitsnadel in die Tunnelzüge einziehen. Elastikband individuell anpassen und knoten oder vernähen und die Nahtstelle in den Tunnelzug ziehen. – Fertig!

Eine Bildanleitung mit allen Details finden Sie im separaten Tutorial!


Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske, Mund-Nase-Maske oder Mund-Nase-Bedeckung zum Selbstnähen mit Anleitung, Schnittmuster und Schablone auf Stoff mit Nasenbügel, Filteröffnung und Tunnelzug für Ohrhaöter und Kopfbändel von Iris Luckhaus

Abwandlungen für verschiedene Größen und Formen

Die Maße des vorliegenden Schnittmusters und der Anleitung sind als eine Art universale Damenmaske (Größe M) konzipiert, die auch vielen Herren und Teenagern relativ gut passt! Bevor Sie anfangen, abgewandelte Größen zu fertigen, würde ich empfehlen, zunächst das Standard-Modell zu verstehen, damit es nicht zu kompliziert wird.

Für meine Herrenmasken (Größe L) habe ich an jeder Seite 1 cm mehr zugeschnitten (Stoffe 22 x 22 cm, Streifen jeweils 5 x 11 cm) und die Faltenhöhe auf 2,2 cm statt 2 cm verteilt, und für eine größere Herrengröße (XL) habe ich an jeder Seite 2 cm mehr zugeschnitten (Stoffe 24 x 24 cm, Streifen 5 x 12 cm) und die Faltenhöhe auf 2,4 cm verteilt.

Größe L wird von einigen als Abdeckung für FFP-/N95-Masken verwendet und es sieht aus, als würde das gut passen.

Bei Bartträgern sitzen Masken nie so dicht wie ohne Bart. Wenn Sie das Risiko in Kauf nehmen möchten, empfehle ich, die Breite beizubehalten und die Länge um 2 Segmente bzw. eine dritte Falte zu ergänzen (siehe Bart-Hybrid-Maske)!

Für meine Kindermasken (Größe S, 8-12) habe ich an jeder Seite 1 cm weniger zugeschnitten (Stoffe 18 x 18 cm, Streifen 5 x 9 cm) und die Faltenhöhe auf 1,8 cm verteilt, und für eine kleinere Kindergröße (XS, 4-8), habe ich an jeder Seite 2 cm weniger zugeschnitten (Stoffe 16 x 16 cm, Streifen 5 x 8 cm) und die Faltenhöhe auf 1,6 cm verteilt.

GrößeProzentStoffeStreifenFaltenFertig
XS80%16 x 16 cm5 x 8 cmje 1,6 cm6,4 x 16 bzw. 14 cm
S90%18 x 18 cm5 x 9 cmje 1,8 cm7,2 x 18 bzw. 16 cm
M100%20 x 20 cm5 x 10 cmje 2,0 cm8,0 x 20 bzw. 18 cm
L110%22 x 22 cm5 x 11 cmje 2,2 cm8,8 x 22 bzw. 20 cm
XL120%24 x 24 cm5 x 12 cmje 2,4 cm9,6 x 24 bzw. 22 cm

Sie können die Größe auch einfach beim Ausdruck anpassen: Größe XS entspricht 80%, Größe S 90%, Größe M 100%, Größe L 110% und Größe XL 120%. Es empfiehlt sich, die jeweilige Größe sofort auf den Ausdruck zu schreiben :)

Je nach Gesichtsform können Länge und Breite auch einzeln geändert und der Winkel der Seiten angepasst werden. Mehr dazu sowie weitere Anpassungen für spezielle Bedürfnisse (z.B. Bart, große Nase oder mehr Platz) finden Sie jetzt mit Schnittmustern und Schablonen in einem separaten Beitrag über Maßgeschneiderte Hybridmasken!

Eine Vielzahl angepasster Schnitte finden Sie in einem separaten Beitrag!

Wer möchte, kann auch messen, und zwar vom oberen Ohransatz bis zur Mitte der Nasenspitze. Diese Zahl nennen wir X. Maskenbreite = [X – (X : 3,5)] x 2. Wer z.B. 14 cm misst, rechnet [14 – (14 : 3,5)] x 2 = 20 und sollte Größe M (20 x 20 cm) verwenden. Die Länge ist durch die Falten variabel und braucht nur bei sehr langen Gesichtern angepasst zu werden. Hier misst man von der Nasenwurzel bis zur Kinnfalte und addiert 1-2 cm, um Luft zum Atmen zu haben!


Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske, Mund-Nase-Maske oder Mund-Nase-Bedeckung zum Selbstnähen mit Anleitung, Schnittmuster und Schablone auf Stoff mit Nasenbügel, Filteröffnung und Tunnelzug für Ohrhaöter und Kopfbändel von Iris Luckhaus

Frische Bildanleitung für die Hybrid-Stoffmaske

Für Anfänger (und alle anderen, die sich in Anleitungen und Schnittmustern leicht verlaufen :)), habe ich soeben (3. Mai 2020) ein äußerst detailliertes Schritt-für-Schritt-Tutorial für diese Maske in einem separaten Beitrag gebastelt, das idealerweise zusammen mit ausgedruckter Anleitung und Schnittmuster benutzt wird – und hoffentlich hilft! :)

Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske, Mund-Nase-Maske oder Mund-Nase-Bedeckung zum Selbstnähen mit Anleitung, Schnittmuster und Schablone auf Stoff mit Nasenbügel, Filteröffnung und Tunnelzug für Ohrhaöter und Kopfbändel von Iris Luckhaus


Häufig gestellte Fragen und einige kleine Tricks

Sitzt diese Maske so gut, dass die Brille nicht beschlägt?

Für mich und viele andere schon! Ich habe vorab alle Masken getestet, die ich finden konnte, und das Beschlagen und Verrutschen meiner Brille war einer der Gründe, warum ich mich entschieden habe, einen eigenen Schnitt zu entwerfen. Ich war aber selbst überrascht, dass die Nasenfalte sogar ohne Draht so gut sitzt, dass die Brille klar bleibt!

Ist der Schnitt für Menschen mit besonderen Bedürfnissen geeignet?

Das kommt auf die Bedürfnisse an! Der Schnitt begeistert in der Tat besonders diejenigen, die Probleme mit anderen Masken haben. Lehrer und Sprecher schätzen die Hybridmaske (manche nennen sie "Lehrermaske"), weil sie Raum zum Reden bietet, und von einigen wird die Hybridmaske sogar als Sport- oder Trainingsmaske genutzt!

Darüber hinaus habe ich schon überraschend oft gehört, dass meine Hybridmaske die einzige Maske ist, die Menschen mit HSP / Hypersensibilität, sensorischen Störungen oder Asperger-Autismus überhaupt (er-)tragen können, und viele Menschen mit Asthma oder Klaustrophobie sind ebenfalls begeistert. Um auch denen, deren Bedürfnisse bei Masken i.d.R. nicht berücksichtigt werden, zu helfen, habe ich außerdem einige maßgeschneiderte Anpassungen entworfen :)

Was sagen andere über die HybridMaske?

»Die Autorin der Anleitung ist Profi. Und das merkt man. (…) Der Clou (...) ist die nach hinten geklappte, separate Nasenfalte (…). Ich war angenehm überrrascht, wie toll die Maske sitzt.« – Birgit S., MaskeZeigen [DE], April 17th, 2020

»I struck gold when I found the Iris Luckhaus DIY cloth mask. This is German engineering at its finest! (...) It has an extra pleat behind the top of the mask which you pull up when putting it on to get a great fit around your nose, even without a wire. (...) I’ve found this the best fitting mask. It’s genius!«CraftFix [IE], May 19th, 2020

»Iris Luckhaus (...) changed the course of emergency mask production throughout the rest of the world.« – »Sewing Change: The Iris Luckhaus Story« (incl. interview) by John Kalil for Open Source Medical Supplies [US], July 13th, 2020

»I tried a few mask patterns before finding my current favourite: the @irisluckhaus hybrid #luckhausmask (...) – a pleated surgeon-style mask with a special inward pleat at the top for perfect positioning over the nose, keeping your eyes clear for seeing.« – Mending icon Erin Lewis-Fitzgerald [AU] on Instagram and in The Australian, July 20th, 2020

»This mask (...) sits up nice and high (...), so that her glasses hold it flat to her face and there’s no warm breath escaping out the top to fog them up. No nose wire. The pattern is by Iris Luckhaus. (...) Iris writes very detailed posts about masks; she includes information on different mask types, ways to tie a mask, why her mask works well, and the instructions and patterns are excellent.« – »Adventures in Mask Making« by Lara Thornberry [AU], July 26th, 2020

Hat diese Maske Ohrgummis oder ein Kopfband?

Beides! In der Anleitung stehen beide Möglichkeiten, und dank Tunnelzug sind die Bänder jederzeit auswechselbar. Ich finde Ohrgummis leichter anzuziehen und daher für kurzes Tagen sehr geeignet, für längeres Tragen bevorzuge ich das bequemere Kopfband. Zum Verschenken packe ich meistens einen Doppelpack mit Ohrgummis und Kopfband. Die Ohrgummis gestalte ich nach Möglichkeit verstellbar durch Schiebeknoten, Ponyperle oder Kordelstopper.

Falls Sie Brille und / oder Hörgeräte tragen, würde ich eher zum Kopfband raten – oder dazu, die beiden Ohrgummis auf dem Hinterkopf oder im Nacken zusammenzuführen und dort mit einem Stück Band o.ä. zu verbinden.

Bei genauerer Betrachtung gibt es noch viel mehr Wege, die Maske an Ohren oder Kopf zu befestigen! Deshalb habe ich dazu eine Infografik gezeichnet und einen separaten Beitrag über Maskenbindetechniken veröffentlicht.

Je nach Bindetechnik können Masken sehr unterschiedlich sitzen. Die meisten Masken sitzen gut, wenn die Bändel gerade, über und unter dem Ohr, nach hinten gezogen werden, z.B. durch einfache Ohrhalter oder Kopfband – und sogar noch besser, wenn der untere Bändel nach oben gezogen wird, z.B. durch eine Verkreuzung der Bändel. Werden beide Bändel unter dem Ohr getragen, verschiebt sich der Schwerpunkt, und der Schnitt sollte angepasst werden.

Was sind geeignete Materialien für bügel und Bändel?

Für meine eigene Produktion verwende ich oft Reste und frage mittlerweile beim Verschenken meistens, ob jemand vielleicht noch ein paar geeignete Stoffe bzw. Altkleider, Gummis, Bänder oder Draht über hat. Bisher funktioniert das sehr gut und ich finde es sogar richtig spannend, durch zufällige Reste die verschiedensten Materialien zu testen!

Für Ohrhalter habe ich sehr lange klassisches Elastikband ("Schlüpperband"), BH-Träger-Band sowie Jersey- oder Nylonstreifen (die sich von allein zusammenrollen, besonders mit hohem Elasthan-Anteil!) und für den Kopfbändel klassisches Schürzenband verwendet. Mittlerweile bevorzuge ich für alle Arten von Bändeln weiche Jerseystreifen, die ich je nach Stoffdichte 2 – 2,5 cm breit schneide und mit Schiebeknoten oder Ponyperlen verstellbar gestalte.

Als Draht verwende ich meist flache Nasenbügel aus Aluminium von min 16 cm Länge. Sind die grade nicht zur Hand, nehme ich Blumendraht (der auch gut in Form bleibt und sogar versehentliches Kochen überlebt!), Heftstreifen oder Pfeifenreiniger. Die Breite des für den Draht vorgesehenen Tunnels sollte der Breite des Drahts angepasst werden!

Was sind die sichersten Materialien für Stoffe und Filter?

Zunächst sollte man im Hinterkopf behalten, dass Stoffmasken nicht als sicherer Schutz für den Träger konzipiert sind, sondern in erster Linie dafür, um andere zu schützen. Zuverlässigen Schutz bieten nur zertifizierte Masken!

Stoffmasken sind allerdings auch nicht alle gleich, sondern qualitativ unterschiedlich. Wichtig sind ein lückenloser Sitz (Lücken verringern die Wirksamkeit um bis zu 60%!) sowie die Filtereffizienz der verwendeten Materialien. Der Schnitt meiner Hybridmaske hat mittlerweile einen OSHA Fit Test (Saccharose) bestanden! Das heißt allerdings nicht, dass die Maske generell sicher ist, sondern nur, dass der Schnitt, sofern er korrekt getragen wird (!), lückenlos sitzt.

Ich verwende generell unterschiedliche Stoffe für innen und außen, damit man die Seiten nicht verwechselt. Zunächst habe ich meine Masken zweilagig aus Baumwolle genäht, weil die gut kochbar, atmungsaktiv und problemlos verfügbar ist. Generell sollte man auf eine hohe Fadendichte (TPI 400-600) achten und keine Wirkware, Jersey oder Stretch verwenden, da diese nicht nur undicht sind, sondern u.U. sogar Tröpfchen zu Aersolen aufsplitten können.

Mittlerweile richte ich mich nach aktuellen Vorgaben von WHO und CDC, die Kombinationen wie (a) Polyester oder Seide als feuchtigkeitsabweisende äußere Schicht, (b) ein- oder mehrlagiges Polypropylen, Vlieseline, Chiffon oder Seide als mechanische Filterschicht sowie (c) Baumwolle als feuchtigkeitsabsorbierende innere Schicht empfehlen. Studien zur Filtereffizienz bestimmter Stoffe finden Sie z.B. auf smartairfilters.com, maskfaq.com oder pubs.acs.org.

Es gibt auch einige ganz einfache Tests, mit denen man die Qualität seiner Masken zuhause ausprobieren kann!
★ Brillen-Test: Wenn die Brille beschlägt, heißt das, dass der obere Rand der Maske nicht lückenlos abschließt.
★ Kerzen-Test: Wenn man mit Maske eine Kerze von Nahem auspusten kann, ist das Material nicht dicht genug.
★ Licht-Test: Wenn Sie Ihre Stoffe oder Masken ans Licht halten, können Sie gut sehen, wie dicht das Gewebe ist.
★ Spray-Test: Wenn Sie Wasser durch Stoff auf einen Spiegel sprühen, können Sie die Durchlässigkeit erkennen.
★ Rauch-Test: Wenn man Rauch einatmet und in der Maske ausatmet, sieht man eindeutig die undichten Stellen.

Bei Masken, die keine eingenähten Filter haben, können Polypropylen, Feinfaservlies oder Papierhandtücher eingeschoben oder in Form einer Einweg-Hybrid-Maske darunter getragen werden. In Risikosituationen können Sie die Hybridmaske auch wunderbar über einer zertifizierten Maske tragen, um diese lückenlos abzudichten!

Gibt es einen Trick für das Einsetzen der Filter?

Ich schneide meine Filter zunächst auf 16 x 18 cm und ziehe die Maske dann wie einen Bezug darüber. Zuerst schiebe ich zwei Ecken des Filters in die äußersten obersten Ecken der Maske, halte diese mit einer kleinen Sicherheitsnadel von innen dort, gleich neben dem Draht, fest und ziehe von da aus den Stoff bis ganz nach unten, wobei ich den Filter gleichmäßig zur Seite in die Falten schiebe. In der Bildanleitung gibt es auch einige Fotos zum Filtereinsatz!

Analog können auch waschbare Filter eingenäht oder eine Einweg-Hybrid-Maske darunter getragen werden :)

Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske oder Mund-Nase-Maske zum Selbernähen mit Anleitung, Schnittmuster, Schablone und Beiblatt von Iris Luckhaus

Warum haben meine Ausdrucke nicht die richtige Größe?

Beim Ausdrucken des Schnitts sollten Sie darauf achten, dass die A4-Seiten auf 100% gedruckt werden – und ggf. nachmessen, ob 2 cm auf dem Ausdruck auch Ihrem Lineal entsprechen. Bei einigen Druckern kann es helfen, randlosen Druck einzustellen. Falls das nicht gehen sollte: 20 x 20 cm ist optimal, aber 18 x 18 cm passen (mir) auch!

Kann ich diese Maske auch ohne Nähmaschine oder einfacher nähen?

Zum Nähen mit der Overlockmaschine modifizieren Sie die Tunnelzüge: Nach dem Stecken der Falten schlagen Sie die Stoffstreifen oben und unten jeweils auf 8 cm ein, falten sie mit der rechten Seite nach außen auf die Hälfte und legen sie mit den Schnittkanten nach außen auf Ihr Werkstück. Sodann fixieren Sie den Tunnelzug mit einer Naht statt der üblichen zwei. Der Tunnelzug klappt bei Benutzung nach außen, so dass man die gekettelte Kante nicht sieht :)

Falls Sie keine Nähmaschine haben und / oder Nähte sparen wollen, können Sie die Einsätze für Filter und Draht auch überspringen, anstatt der zwei Quadrate nur ein Rechteck (38 x 20 cm) zuschneiden, die obere Naht von Kante zu Kante nähen und den Tunnel für den Draht weglassen. Diese Variante erfordert insgesamt nur ca. 40 cm Nähte!

Sie können die Tunnelzüge auch weglassen und die Bändel direkt annähen. Das sitzt zwar nicht so perfekt, kann aber eine praktikable Lösung sein! Dafür verfahren Sie entweder wie beschrieben, aber nähen bei Schritt (4) statt der Streifen für die Tunnelzüge einen langen Bändel an jeder Seite an, oder Sie schließen bei Schritt (2) von links nicht nur die obere und die untere Naht, sondern legen zunächst an jeder der vier Ecken einen Bändel nach innen ein, steppen vom Filtereinschub aus rundherum, drehen auf rechts und fixieren die Falten mit einer einfachen Naht.

Wer nicht nähen kann oder will, findet hier nebenan auch meine Anleitung für eine Hybrid-Einweg-Maske nach dem selben wunderbaren Schnitt, die sich in unter einer Minute aus Servietten und Papierhandtüchern tackern lässt!

Wie kann ich die Maske haltbarer oder schöner verarbeiten?

Wer Zeit dafür hat, kann die Maske natürlich auch besser verarbeiten und alle Kanten abketteln (ich habe die Stoffe einfach gerissen und 2-3 Fäden vorgefranst, hält bis jetzt prima :)) und / oder die offenen Kanten unten am Filter-Einschub umnähen. Dazu empfehle ich 1 cm mehr Nahtzugabe im unteren Bereich (also 20 x 21 cm statt 20 x 20 cm), bei Schritt (2) zuerst die beiden Teile der unteren Naht zu schließen, die Nahtzugaben von Außen- und Innenstoff jeweils doppelt umzubügeln (so dass kein Fädchen mehr rausschaut), die umgebügelten Nahtzugaben jeweils über die ganze Länge festzusteppen, dann erst die obere Naht zu schließen und weiter nach Anleitung zu verfahren!

Für einen interessanten Akzent können Sie für den sichtbaren Teil der Rückwärtsfalte (also, die obersten 2 cm der Außenseite der Maske) auch einen anderen Stoff (z.B. den, den Sie auch für die Tunnelzüge verwenden) annähen.

Hilfe, ich bin vollkommen verwirrt! Was mache ich falsch?

Für alle, die sich beim Legen der Falten verheddern, habe ich hier das Faltschema in Seitenansicht aufgezeichnet. Ich bügle immer erst die oberste Falte nach hinten um und arbeite mich von da aus auf der Vorderseite Falte für Falte, Marke auf Marke, nach unten vor – und bei der dritten oder vierten Maske geht das dann auch rasant schnell! :)

Faltschema der optimierten Hybrid-Maske

Im Papierschnitt sind oben und unten jeweils 1 cm Nahtzugabe angegeben. Nach den ersten beiden Nähten und dem Umbügeln der Nahtzugaben falten Sie die Nahtzugaben im Papierschnitt bitte auch um, bevor Sie die Falten legen!

Beim Legen der Falten kann es auch äußerst hilfreich sein, auf die weißen und grauen Bereiche im Papierschnitt zu achten. Die weißen Bereiche sind in der fertigen Maske deutlich sichtbar! Mittelgrau gestreifte Bereiche sind Falten, die nach unten zeigen, und hellgrau gestreifte Bereiche sind nach oben gerichtet, aber von einer Falte überlappt.

Sollten Sie erschrocken feststellen, dass Sie die Öffnung für den Draht versehentlich zugenäht haben, können Sie 2-3 Stiche der Naht im Nachhinein mit einem Nahttrenner oder Scherchen vorsichtig öffnen. Das ist keine elegante Lösung, aber auf der Naht liegt kein Zug – es ist also unwahrscheinlich, dass sich die Naht allein weiter auftrennt!

Falls immer noch etwas unklar sein sollte, finden Sie möglicherweise in der detaillierten Bildanleitung eine Lösung.

Warum sitzt Meine Maske nicht so wie auf dem Foto?

Zunächst sollten Sie kontrollieren, ob Sie die Maske richtig aufgesetzt und die Rückwärtsfalte hochgeklappt (!) auf dem Nasenrücken platziert haben. Sodann schauen Sie, ob die Bändel auf die korrekte Länge eingestellt sind und ob der Tunnelzug zusammengeschoben ist. Außerdem ist es für einen guten Sitz unerlässlich, die Maske zu bügeln!

Je nach Gesichtsform und Vorlieben können die Falten unterschiedlich getragen werden! Bei mir sitzt die Maske am besten, wenn die Falten geschlossen bleiben und das untere Ende am Kinn abschließt, viele ziehen die Falten aber auch komplett auf und tragen das untere Ende unter dem Kinn. Beides sollte um die Kinnkante herum dicht sitzen.

Relevant für die Passform ist auch die Frage, wie Sie die Maske binden. In der Regel sitzt die Maske gut, wenn die Bändel gerade, über und unter dem Ohr, nach hinten gezogen werden, z.B. durch einfache Ohrhalter oder Kopfband – und sogar noch besser, wenn der untere Bändel nach oben gezogen wird, z.B. durch eine Verkreuzung der Bändel (siehe Infografik zu Maskenbindetechniken). Sitzt der untere Bändel sehr niedrig oder werden gar beide Bändel unter dem Ohr getragen, verschiebt sich der Schwerpunkt der Maske und der Schnitt sollte ggf. angepasst werden.

Wenn die Maske immer noch nicht passt, hat sich vielleicht ein Fehler eingeschlichen... Ist die Rückwärtsfalte 2 cm lang? Zeigen die Falten nach unten? Wenn Sie Fehler ausschließen können, sollten Sie eine andere Größe probieren!

Gibt es eine PDF-Beilage zum Verschenken der Masken?

Für meine eigenen Masken lege ich immer die erste Seite des Anleitungs-PDFs bei! Da steht eigentlich alles drin, was man über Maske, Nutzung und Pflege unbedingt wissen sollte. Ein durchdachteres Beilege-PDF folgt demnächst!

Beim Verschenken empfehle ich, mündlich oder durch einen Zettel in der Maske zu erklären, dass die Rückwärtsfalte hochgeklappt werden und auf der Nase getragen werden sollte. Mit Kindern kann man das spielerisch einüben!

Gibt es schon eine Video-Anleitung oder eine Foto-Anleitung?

Ich habe ein sehr detailliertes Foto-Tutorial in einem separaten Beitrag veröffentlicht, und irgendwann wird auch ein Video folgen (sofern ich das ohne Schnitt und Kamerahalter hinbekomme!)... mal sehen, wie das zeitlich klappt! Es besteht aber auch kein Grund, vor dem Nähen ohne Video zurückzuschrecken. Ich habe schon einige wunderschöne Erstlinge nach meiner Bildanleitung entstehen sehen und würde empfehlen, das einfach mal auszuprobieren :)

Mehr Fotos der Maske selbst können Sie bei meinen Lizenzpartnern oder auf Instagram unter #luckhausmask sehen.

Gibt es einen Überblick über alle Maskenschnitte?

Ja, den gibt es! Als es anfing, unübersichtlich zu werden, habe ich eine Masken-Verteiler-Seite angelegt, wo ich alle Beiträge eintrage, die nützlich zum Maskennähen sind – und wer bookmarken möchte, nimmt am besten diese Seite :)

Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske, Mund-Nase-Maske oder Mund-Nase-Bedeckung zum Selbstnähen mit Anleitung, Schnittmuster und Schablone auf Stoff mit Nasenbügel, Filteröffnung und Tunnelzug für Ohrhalter und Kopfbändel von Iris Luckhaus

Kann ich die Hybrid-StoffMaske auch käuflich erwerben?

Ich nähe selbst grade nicht, weil ich es erstmal deutlich wichtiger finde, Schnitt und Anleitung zu veröffentlichen, um anderen beim Helfen zu helfen – und neben meiner eigentlichen Arbeit schaffe ich es so grade eben, alle Fragen zu beantworten und die Anleitung auf Deutsch und Englisch fortlaufend zu ergänzen und zu korrigieren.

Mittlerweile habe ich auch fabelhafte Lizenzpartnerinnen aus aller Welt gefunden, die beeindruckend professionell nähen, wunderschöne Stoffe anbieten und ganz unterschiedliche Herangehensweisen haben! Aktuell verkaufen:
★ Amerika: Christina King aus Ithaca, New York, verkauft als TinaBK auf Etsy und außerdem auch auf Instagram
★ Amerika: Kiri Schultz aus Seattle, Washington, verkauft als NagaKiriStudio auf Etsy and auch auf Instagram 

★ England: Orsolya Bracza aus Dunstable, Bedfordshire verkauft als OLLE Sewing auf Etsy, Facebook, Instagram
★ Deutschland: Die Wollsuse aus Fröndenberg / Ruhr verkauft über ihre Textilwerkstatt und Website (per Mail)
★ Schweiz: Andrea Haydon aus Thalwil, Kanton Zürich, verkauft im eigenen Onlineshop namens Schnurpfitante
★ Australien: Sarah Chan aus Gold Coast, Queensland, auf Reusable Masks Co, Etsy, Facebook und Instagram
★ Australien: SAMOOK bei Slow Handmade Collective, Ulladulla, New South Wales, auf Facebook und Instagram
In einem separaten Beitrag stelle ich Ihnen meine Lizenzpartner und deren Arbeitsweise auch mit Wort und Bild vor!

Ich bin auch weiterhin gern bereit, denjenigen, die Maske, Schnitt oder Anleitung kommerziell nutzen möchten, die dafür notwendigen Rechte gegen ein dem jeweiligen Rahmen entsprechend faires Honorar einzuräumen – und finde es wunderbar, diejenigen, die meine Maske gern kaufen würden, an eine gute Adresse weiterzuleiten zu können.

Egal, wie die Reise weitergeht: Die Anleitung und das Schnittmuster sind kostenlos für jeden, der Masken für sich selbst, zum Verschenken oder für Spenden nähen möchte, und das wird auf jeden Fall auch weiterhin so bleiben!


Ich aktualisiere die Fragen und Antworten immer wieder (zuletzt: 7. Oktober). Falls Sie selbst Fragen haben, können Sie mir gern hier (oder Facebook, Twitter, Instagram) einen Kommentar hinterlassen oder eine Email schicken!


Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske oder Mund-Nase-Maske zum Selbernähen mit Anleitung, Schnittmuster, Schablone und Beiblatt von Iris Luckhaus

Download von Anleitung und Schnittmuster als PDF

Hier können Sie Anleitung, Schnittmuster und Hinweise für meine Hybrid-Stoffmaske [V6 vom 5. Oktober 2020, 15:00] auf 4 Seiten als PDF herunterladen. Bitte lesen Sie vorher unbedingt die untenstehenden Nutzungsbedingungen!


* Nutzungsbedingungen, Rechte und Weiterteilen

Design, Schnitt und Anleitung sind urheberrechtlich geschützt (© Iris Luckhaus) und dürfen nicht frei verwendet werden. Mit nicht-kommerzieller Nutzung erkläre ich mich hiermit einverstanden, d.h. Sie dürfen gern Masken für sich selbst, Freunde und Familie oder Spenden herstellen, sofern Copyright, Name und Website immer dabeistehen.

Für Weiterbearbeitung, Weiterverbreitung oder kommerzielle Nutzung benötigen Sie vorab die schriftliche Erlaubnis der Urheberrechtsinhaberin. Das heißt u.a., dass Sie nicht berechtigt sind, dieses Design (oder Modifikationen davon) als Ihr eigenes vorzustellen! Solange Sie darüber hinaus keine eigenen Tutorials zu dieser Maske erstellen, freue ich mich aber immer wieder sehr, Ihre Fotos unter den Tags #irisluckhaus und #luckhausmask zu entdecken :)

Um zu erfahren, wie es mit meinen Masken weitergeht (und es geht bestimmt weiter!), sind Sie herzlich eingeladen, mir und meiner Arbeit auf Facebook, Twitter, Instagram, Xing, LinkedIn, Pinterest oder YouTube zu folgen. Dort finden Sie auch meine eigenen Beiträge, die Sie gern mit Ihren Freunden und/oder Gruppen teilen dürfen!

         

Ich verbringe grade jede freie Minute damit, diese Anleitung weiter auszuarbeiten und ehrenamtlichen NäherInnen aus aller Welt zu erklären, um den Helfern beim Helfen zu helfen. Wenn Sie meine Arbeit daran unterstützen wollen (oder meine Maske so großartig finden, dass Sie sich gern besonders herzlich bedanken möchten :)), würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir via Paypal-Spende (post@irisluckhaus.de) ein bisschen Zeit schenken könnten!

Sollten Sie Design, Schnitt oder Anleitung gern kommerziell (d.h. mit der Absicht, in irgendeiner Form Gewinn zu erzielen!) verwenden wollen, beispielsweise durch den Verkauf von nach meinem Design genähten Masken zu mehr als Selbstkostenpreis oder Abdruck der Anleitung, kann ich Ihnen auf Anfrage sehr gern ein Angebot dafür erstellen!


Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske, Mund-Nase-Maske oder Mund-Nase-Bedeckung zum Selbstnähen mit Anleitung, Schnittmuster und Schablone auf Stoff mit Nasenbügel, Filteröffnung und Tunnelzug für Ohrhaöter und Kopfbändel von Iris Luckhaus

Danksagung

Herzlichsten Dank an Matthias, Angelika, Reinhard, Bruni, Margot, Rose, Tanni, Eli, Ilia, Chrissi, Henning, Ekke und Anette für die großartige Unterstützung von nah und fern, für praktikable Ideen, diverse Gesichtsvermessungen, Vorablesen, Ausprobieren und Anprobieren! Ebenfalls zum Dank verpflichtet bin ich den zahllosen ehrenamtlichen NäherInnen aus diversen Masken-Gruppen bei Facebook für ihre überaus schlauen Fragen und ihre ansteckende Begeisterung für diesen Schnitt. Und all denjenigen, die diese Maske (oder auch jede andere!) selbst nähen, tragen und verschenken, möchte ich herzlich für ihren Einsatz zum Schutz anderer danken: Für mich seid Ihr alle Helden!


Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund! ❤

32 Responses to DIY Anleitung | Hybrid-Stoffmaske zum Selbstnähen

  1. Wow, danke! Genau die von Dir beschriebenen Probleme mit den diversen Maskentypen hatte ich auch und hatte mir im Kopf schon ein ganz ähnliches Hybrid-Modell ausgearbeitet. Dann bin ich durch Zufall auf Deiner Seite gelandet und war begeistert, dass ich hier quasi genau das gefunden habe, was ich gesucht habe! Und dann noch so professionell dargestellt… Klasse! Dankeschön!

    Nun hätte ich noch die Frage: wie verhält es sich mit Größen für Grundschulkinder, Kindergartenkinder und Kleinkinder? Vielleicht hast Du da Ideen/ Erfahrungen? Und dann als Idee zum Verschenken für Leute, die keine Ohrgummis mögen, oder wenn man kein Elastikband mehr bekommt: könnte man zB Jersey-Schrägstreifen zum Binden nehmen und einfach durchziehen? Viele Grüße!

    • Ich freue mich wirklich sehr über diese tolle Rückmeldung (Danke! :)) und dass Du hier den für Dich passenden Schnitt gefunden hast, liebe Kathrin!

      Nachdem ich gelesen hatte, Masken für Kinder gefährlich sein können, habe ich die Kindergröße erstmal rausgenommen. Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass das Problem wohl nur Kleinkinder betrifft, und ich werde die Maße für größere Kinder gleich wieder einfügen.

      Für mich funktioniert zum Binden alles, was man “auf Länge” schneiden kann! Dünnen Jersey finde ich super, weil der weich und elastisch ist und offene Kanten sich von allein aufrollen :)

      Herzliche Grüße, viel Freude an den Masken und bleib gesund!

  2. Danke, liebe Iris, für Deine ausführliche Antwort und den praktischen Tipp mit den dünnen Jersey-Streifen.
    Ich bin Dir wirklich sehr dankbar für die Anleitung und habe mich so sehr gefreut, dass ich tatsächlich das erste Mal in meinem Leben einen Kommentar auf einer Internetseite hinterlassen habe ;-)
    Ich denke, dass bei 4-6 Jährigen eine dünne Maske aus einlagigem Baumwollstoff ebenfalls gehen müsste. Schließlich müssen immunsupprimierte Kinder (zB während Chemotherapie) ja oft auch sonst im Alltag Masken tragen. Ein Spuckschutz für die Umgebung ist das dann ja trotzdem noch…

    • Über Deinen ersten Kommentar, liebe Kathrin, freue ich mich jetzt tatsächlich doppelt und dreifach – und fühle mich sehr geehrt! :))) – Toll!!!

      Bei Kindern unter 6 Jahren wäre ich mit Stoffmasken generell äußerst vorsichtig und würde da keine Experimente wagen, sondern besser erstmal einen (Kinder-)Arzt fragen. OP-Masken (die vermutlich auch von immunsupprimierten Kindern getragen werden?) sind weniger luftdicht, dafür aber aus virenabweisendem Material – und genau das können Stoffmasken nicht.

      Vielleicht wäre eine Papiermaske, durch die man leichter atmet (z.B. so eine, aus Kinderservietten oder mit Tiergesicht :)) und ärztlicher Rat (um sicher zu gehen!) eine Alternative?

  3. Hallo Ihr fleißigen Näherinnen, heute habe ich als Gummiersatz alte Nylonstrümpfe entdeckt, man kann sich in Streifen schneiden , dann stört garantiert keine Laufmasche (..-) und das Band ist super elastisch.
    Viel Erfolg weiterhin
    Claudia

    • Hallo fleißige Mitnäherin! :) – Danke für den Tipp! Ich habe das sogar schonmal probiert (und war ebenfalls sehr begeistert! :)) und dachte, ich hätte das im Beitrag erwähnt, aber es steht tatsächlich nur bei der Bastelmaske dabei – und deshalb bin ich jetzt besonders dankbar für den Hinweis und schreib’s gleich dazu! Alles Gute, weiter frohes Nähen und bleib gesund! :)

  4. Auch von mir ein herzliches Dankeschön für dieses durchdachte Modell. Für die erste Maske habe ich recht lange gebraucht, die zweite war dann deutlich schneller fertig. Als Nasenbügel habe ich das Blech von einem Heftstreifen verwendet und als Band einen kräftigen (Outdoor-)Schnürsenkel in passender Länge. Und diesmal haben unsere Masken auch den richtigen Stoff. Vor Wochen hatte ich eine Maske aus wunderschönem Stoff genäht, aber das Atmen durch den feinen, dichten Viskosestoff war mühsam. Sonnige Grüße, Kirsten

    • Vielen Dank für das schöne Kompliment, liebe Kirsten! Ich werde auch immer noch mit jeder Maske schneller, und irgendwann wird man richtig ehrgeizig dabei, eine neue Bestzeit zu nähen :) – Viskose hatte ich auch in Betracht gezogen, aber dann zugunsten der Kochbarkeit von Baumwolle verworfen. Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude beim Nähen, und bleib gesund! ❤

  5. Liebe Iris, ich habe schon viele Schnittmuster ausprobiert – Deines gefällt mir am allerbesten, und es ist das einzige, das ich mehrmals genäht habe. Die Maske trägt sich super und mein Mann und ich bekommen damit besser Luft als bei den anderen Modellen; trotzdem dichtet sie gut ab. Beim ersten Nähen habe ich ewig gebraucht, weil ich irgendwie mehrere Knoten im Kopf hatte. Die zweite Maske ging schon ganz leicht, und bei der dritten musste ich gar nicht mehr in die Anleitung schauen. Vielen Dank!

    • Vielen Dank für diese schöne Rückmeldung, liebe Cecilia! Ich freue mich, dass Ihr mit dem Schnitt genauso glücklich seid wie ich :) – Ich habe mich sogar selbst gewundert, wie gut die Hybrid-Idee funktioniert! Die Anleitung ist zugegebenermaßen kompliziert, aber ich arbeite kontinuierlich weiter an Ergänzungen und Vereinfachungen. Frohes Weiternähen, und bleibt gesund! ❤

  6. Hallo Iris, auch ich habe einige Maskentypen ausprobiert, mit ähnlichen Erfahrungen wie Du. Deine Variante gefällt mir sehr gut, bei der werde ich bleiben, wobei ich zumindest für mich die Nasenfalte etwas tiefer mache.

    Ich möchte auch Masken verschenken, magst Du vielleicht ein PDF machen mit einer kurzen Anleitung zum Umgang mit Stoffmasken und einem Verweis auf Deine Website zum beilegen? Das schaut bestimmt schöner aus, als wenn ich die Infos zusammenkopiere. ;-)

    Ansonsten habe ich zum Thema Stoffmasken für Kinder gegoogelt, alle Quellen, die ich gefunden habe sagen, dass die auch für Kinder ungefährlich sind. Als Altersgrenze werden meistens 2 Jahre genannt, aber wohl nicht wegen einer Vergiftungsgefahr. Die Warnung stamme aus einem WhatsApp Kettenbrief.

    • Vielen Dank für Deine Rückmeldung, Susanne! Ich freue mich, dass Du auch so begeistert von meinem Schnitt bist :) – Jedes Gesicht ist anders, bei manchen sitzt eine größere Falte besser und bei anderen eine kleinere, manche Brillenträger (wie ich) tragen die Brille lieber obendrüber und andere lieber obendrauf… Ich finde es super, wenn Ihr die Maße Euren Bedürfnissen anpasst!

      Ein richtig schönes, durchdachtes Beilege-PDF für Beschenkte würde ich gern machen (steht auf der Liste!), habe aber momentan leider keine Zeit dafür… neben meiner Arbeit schaffe ich es so grade eben, die Fragen ehrenamtlicher Näherinnen zu beantworten, meine Anleitung immer wieder zu ergänzen (auf Deutsch und Englisch) und ein Tutorial anzudenken! Für meine eigenen Verschenkmasken habe ich kurzerhand die erste Seite der Näh-Anleitung beigelegt – da steht eigentlich alles drin, was man über Maske, Nutzung und Pflege wissen sollte :)

      Ich habe bei meiner Suche auch den Kettenbrief gefunden (der immerhin nicht vollkommen aus der Luft gegriffen ist, sondern auf einer wissenschaftlichen Studie beruht), aber keine verlässliche, zweifelsfrei belegte Entwarnung, dass eine dicht sitzende Stoffmaske für Kleinkinder vollkommen ungefährlich ist. Solange ich da nicht sicher sein kann, bin ich lieber übervorsichtig!

  7. Die erste Seite der Anleitung auszudrucken und zu den Masken zu legen ist eine gute Idee, so genau hatte ich mir das PDF gar nicht angeschaut.

    Was die ältere Studie betrifft ist das wahrscheinlich die hier erwähnte, wobei es da nicht um Kinder geht: https://www.mimikama.at/…. Die Aussagen auf Facebook sind offensichtlich maßlos übertrieben. Mehr als die Aussagen einiger Ärzte, dass die Masken auch für Kinder geeignet sind habe ich auch nicht gefunden und eine Studie zu selbstgenähten Stoffmasken für Kinder stelle ich mir schon deshalb schwierig vor, weil man da standardisierte Stoffe voraussetzen müsste. Aber bei kleinen Kindern ist es sicher in jedem Fall sinnvoll besonders stark darauf zu achten, dass man durch den Stoff gut atmen kann.

    • Ich habe die Anleitung soeben aktualisiert und die erste Seite des PDFs ist jetzt besser als schnelles Beiblatt geeignet! Irgendwann mache ich auch noch ein richtiges Beiblatt, aber das muss grade erstmal warten – und irgendwie passt das Behelfsblatt ja auch zur Behelfsmaske… :)

      Danke für den Link! Den schaue ich mir später in Ruhe an. So eine Studie der aktuellen Masken fände ich interessant (am besten mit all den Dingen, die manche als Filter verwenden!) – und auch vertrauenswürdiger als einzelne Ärzte. Man könnte auch verschiedene Stoffe (nach Material, Gewicht, Bindung) testen. Bis dahin bin ich aber lieber ein bisschen übervorsichtig! ❤

  8. Danke, gut dass ich mir noch keinen Vorrat ausgedruckt habe! ;-)

    Ich hab mich noch an einen Link erinnert: https://smartairfilters.com/… Wobei da Staubsaugerbeutel erwähnt werden, von denen wird inzwischen ja abgeraten, weil sie oft mit Dingen behandelt werden, die man nicht in der Lunge haben will. Es werden wohl auch Masken aus dem Material hergestellt, aber halt mit unbehandeltem Material.

    Ich hab gerade gesehen, dass sie die Seite wegen der vielen Nachfragen ergänzt haben, seit ich das letzte Mal dort war. Dort wird auch auf eine Studie verwiesen: https://www.researchgate.net/…. Von der habe ich bisher nur das Abstract gelesen.

    • Vielen Dank für die Links, liebe Susanne! Den Test von Smartairfilters kenne ich sogar und habe schon über die Effektivität handelsüblicher Materialien gestaunt, als ich da vor einigen Wochen drüber gestolpert bin :) – Die Studie schaue ich mir an, sobald es hier etwas ruhiger wird!

  9. Hallo Iris,
    vielen vielen Dank für das Einstellen dieses wirklich tollen Schnittmusters. Ich hatte in der letzten Zeit schon sehr viele Schnittmuster ausprobiert aber bei allen Schnittmustern beschlug permanent meine Brille. Dein Schnittmuster war das erste, das wirklich zu 90% das Beschlagen der Brille verhindert.Viele Grüße Tom

    • Hallo lieber Tom, vielen Dank für diese positive Rückmeldung! Ich freue mich, dass mein brillenfreundlicher Schnitt bei Dir auch so wunderbar funktioniert. Alles Gute, und bleib gesund!

  10. Hallo, das ist mit Abstand das allerbeste Schnittmuster für eine Maske, das ich ausprobiert habe – und das waren einige ;)
    Suuuuuper, wollte eigentlich gar nicht mehr selber Masken nähen, weil ich nie so recht zufrieden war, aber jetzt suche ich mir ein paar hübsche Stoffe zusammen und lege wieder los. Toll, echt vielen vielen vielen Dank!

    • Dankeschön, liebe Carina, das freut mich wirklich sehr! Nachdem ich 20-30 verschiedene Schnitte ausprobiert hatte, habe ich auch überlegt, es entweder aufzugeben (und einfach nicht mehr vor die Tür zu gehen :)) oder besser zu machen – und ich freue mich immer noch wie Bolle, dass mein Schnitt nicht nur für mich und meine Familie, sondern auch für so viele andere bestens funktioniert! Ich wünsche Dir frohes Nähen, pass gut auf Dich auf und bleib gesund! <3

    • Ich habe vor einer Weile in einer amerikanischen Studie gelesen, das manche Wirkwaren bzw. Stretchstoffe ausgeatmete Tröpfchen wohl nicht nur durchlassen, sondern sogar zu Aerosolen aufsplitten (!!!), und daher u.U. gefährlicher sind, als gar keine Maske zu tragen. Daher würde ich generell davon abraten, Masken aus Jersey zu nähen oder zu tragen (und von den Trägern einlagiger Jerseymasken auch eher mehr Abstand zu halten…), und den lieber für Bändel benutzen (da ist er nämlich super für geeignet!) – oder als Innenfutter, wenn Du den gern auf der Haut magst und die äußere/n Schicht/en so dicht gewebt sind, dass der Jersey weder “stretcht” noch effizient filtern muss :)

  11. Ich nähe jetzt nur noch diese Maske – wenn man die Anleitung mal verstanden hat, geht es auch relativ zügig. Und die Maske sitzt einfach 1a – DANKE!!

    • Wie schön! Das freut mich sehr, liebe Carina. Die ersten Exemplare sind glaube ich bei allen Schnittmustern die schwersten (selbst dann, wenn man den Schnitt selbst erfunden hat!), aber ich schaffe mittlerweile (an guten Tagen) tatsächlich auch schonmal 4-6 Masken / Stunde – und seit ich einen Draht benutze, um die Bänder durchzuziehen, gibt es beim Fertigungsprozess auch keine einzige Ecke mehr, die ich wirklich ungern machen (und dadurch gern vertrödeln) würde! Es kann dann bloß manchmal schwer werden aufzuhören und nicht sämtliche Stoffschätze zu Masken zu verarbeiten, nur weil man einmal dran ist und es grad Spaß macht… :)

  12. Ich war auf der Suche nach einem neuen Masken-Modell, da meine Form-Maske mir nicht mehr so recht passen will. Ich werde dieses Modell auf jeden Fall ausprobieren, zudem ich bereits beim Tragen von Einweg-Masken für einen besseren Sitz immer die obere Kante nach hinten klappe und so eine “Nasenspitze” ausforme. Da ist dieses Schnittmuster wie für mich gemacht! Danke für’s Teilen!

    • Danke fürs Wertschätzen, liebe Tine! Wie befestigst Du denn die umgeklappte Kante bei den Einweg-Masken, und hält das? Ich wünsche Dir jedenfalls frohes Nähen, und dass die Hybridmaske genauso perfekt sitzt, wie Du Dir das vorstellst! :)

    • Die Befestigung ist denkbar einfach: am Rand der Maske fest tackern. Das Heftklammergerät war gerade zur Hand, da die in die Augen rutschende Maske mir bei der Arbeit im Büro den letzten Nerv geraubt hat.:) Die improvisierte Notlösung hat sich seither bewährt.

    • Das ist ja toll, dass Du so nebenbei auch auf die Rückwärtsfalte gekommen bist! Wenn ich neue Maskenschnitte teste, tackere ich die auch oft aus Küchenrolle und/oder Servietten zusammen (schneller und formstabiler als Stoff, d.h. Fehler fallen eher auf) und bastle so auch Untermasken, die (bei mir zumindest) schneller gehen als der Filtereinschub: https://www.irisluckhaus.de/2020/instantmaske-selberbasteln/ – Ich bin gespannt, wie Du mit dem Schnitt zurechtkommst!

  13. Ich habe soeben meine erste Testmaske fertiggestellt, und es hat alles wunderbar geklappt! Sogar für mich als Näh-Anfängerin mit einer Billigst-Maschine war es kein Problem – Fototutorial sei Dank.
    Die Maske fühlt sich beim Tragen in der Tat sehr komfortabel an, soweit das eben möglich ist. Da die Standardgröße bei mir allerdings eine leichte Tendenz zum “Schwimmen” hat, werde ich mich als nächstes an einer S versuchen. Doch selbst die zu große M bekommt noch einen sicheren Sitz, wenn ich die Bänder nicht gerade, sondern über Kreuz anlege, und dadurch die Nasenpartie stärker nach unten ziehe.
    Noch einmal vielen Dank für die Anleitung! Ich habe damit mein neues “go-to”-Modell gefunden.

Leave a reply *

DIY Anleitung | Hybrid-Stoffmaske zum Selbstnähen

Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske, Mund-Nase-Maske oder Mund-Nase-Bedeckung zum Selbstnähen mit Anleitung, Schnittmuster und Schablone auf Stoff mit Nasenbügel, Filteröffnung und Tunnelzug für Ohrhalter und Kopfbändel von Iris Luckhaus

Für meine eigene Produktion habe ich Schnitt und Verarbeitung der Behelfsmaske so zu optimieren versucht, dass man sie beim Tragen nicht richten muss. Dazu sollte sie lückenlos an Nase, Wange und Kinn anliegen und weder in die Augen noch zur Nasenspitze rutschen. Außerdem war mir wichtig, dass Einzelteile wie Draht, Filter und Bändel rasch auswechselbar sind und dass die Maske leicht und schnell zu nähen, zu waschen und zu bügeln ist.


Testreihe verschiedener Maskenformen

Eigentlich wollte ich ja nur ein paar Behelfsmasken für mich selbst, meine Familie, einige Freunde, Freunde der Familie und Familie von Freunden nähen. Um eine passende Form zu finden, habe ich alle bekannten Schnittmuster ausprobiert, war von deren Sitz aber allesamt nicht begeistert – und dann ist irgendwie der Schnitt-Nerd mit mir durchgegangen (ich habe vor vielen Jahren mal Bekleidungsdesign studiert, und zwar mit Schwerpunkt historische Frauensportkleidung und unmöglich erscheinende Schnittkonstruktion… :)). Schließlich habe ich aus den Vorteilen der bekannten Modelle eine Hybrid-Maske kombiniert – und noch ein paar kleine Details dazu erfunden!

 

Illustration der Dreifalt-Maske oder OP-Maske Die klassische Dreifalt-Maske bietet durch mehrere Falten ausreichend Luft zum Atmen, steht aber über der Nase und vor den Ohren oft stark ab und verrutscht dadurch – selbst mit Nasendraht! – manchmal bis hoch in die Augen, wo man dann nichts mehr sieht, oder bis zur Nasenspitze herunter, wodurch die Lücken rechts und links neben der Nase noch größer werden und die Maske herunter zu fallen droht. Die Varianten mit Schrägstreifen drumherum und als angenähte Bändel waren mir darüber hinaus viel zuviel unnötige Schneiderei und Näherei :)
Illustration der Tunnelzug-Maske Die schlichteste, einfach nur an den Seiten mit Bändeln zusammen gezogene Tunnelzug-Maske sitzt über der Nase ähnlich schlecht wie die Dreifalt-Maske, der Tunnelzug vor den Ohren fächert aber gut auf, legt sich in eine Rundung und sitzt dadurch dicht am Gesicht. Ursprünglich fand ich waagerechte Bändel logischer, weil die ganz direkt nach hinten verlaufen – aber hier ist mir dann aufgefallen, dass die Seite der Maske bei senkrechten Bändeln viel besser sitzt, und sogar nahezu perfekt, wenn die Bändel nicht festgenäht sind, sondern durch einen Tunnel laufen!
Illustration der Form-Maske oder Hongkong-Maske Die Form-Maske sitzt auf den ersten Blick super, verrutscht aber beim Lachen oder Gähnen gern komplett nach unten... Außerdem haben die Form-Masken meist waagerecht eingenähte Bändel, wodurch die Bereiche vor den Ohren offen klaffen. Ich finde diese Naht mitten auf der Maske auch nicht wirklich vertrauenswürdig. Darüber hinaus kann man, anders als bei den Falten-Masken, bei Form-Masken nicht einmal Rest-Mimik erkennen, sondern sieht so glatt aus wie eine dieser Schaufensterpuppen mit Strumpfgesicht, was ich persönlich extrem irritierend finde :)
Illustration der Tuchtaschen-Maske oder Taschen-Maske Die Tuchtaschen-Maske sitzt ganz wunderbar an der Nase und man hat damit durch die hübsch ausgeprägte Nasenspitze optisch sogar fast Gesichtszüge! Darüber hinaus ist diese Form herrlich einfach, sauber und schnell zu nähen. Diese Maske war ursprünglich mein absoluter Favorit, bis ich gemerkt habe, dass sie leider extrem flach über dem Mund sitzt und damit kaum Luft zum Atmen bietet. Man bekommt die Maske beim Sprechen sogar leicht in den Mund, und die Form mit den waagerecht eingenähten Bändeln steht darüber hinaus auch an den Seiten stark ab.


Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske, Mund-Nase-Maske oder Mund-Nase-Bedeckung zum Selbstnähen mit Anleitung, Schnittmuster und Schablone auf Stoff mit Nasenbügel, Filteröffnung und Tunnelzug für Ohrhaöter und Kopfbändel von Iris Luckhaus

Vorstellung der optimierten Hybrid-Stoffmaske

Meine Hybrid-Maske hat eine Rückwärtsfalte, die sich selbst ohne Draht gut dem Gesicht anpasst, nicht zu Augen oder Nasenspitze schiebt und Sprechen oder Lachen ohne Verrutschen ermöglicht. In der oberen Naht sitzt ein durch eine unsichtbare Öffnung herausnehmbarer Nasendraht, der die Passform verbessert und Brillen vor dem Beschlagen schützt. Der Nasenbügel verläuft über die volle Breite der Maske, wodurch man sich damit kaum verletzen kann.

Ich habe mich bei meinem Modell für Falten entschieden, die merklich (!) mehr Luft zum Atmen geben, weniger leicht verrutschen und auch das Kinn sanft umschließen. Außerdem haben grade Falten den Vorteil einer flach hinlegbaren Grundform, die sich viel leichter und schneller nähen, bügeln und transportieren lässt. Der Schnitt in Trapezform entspricht der Gesichtsanatomie, liegt schmal an und beutelt am Kinn weniger als das übliche Rechteck.

Die Maske wird seitlich von einem Tunnelzug eingefasst, der individuell einstellbar und leicht zusammen schiebbar ist, so dass die Seite nicht absteht und eine ungewöhnlich lückenlose, dichte Passform erreicht wird. Ohrgummis oder Kopfband sind ebenfalls individuell einstellbar und durch den Tunnelzug jederzeit ganz einfach auszuwechseln.

Am unteren Ende der Maske gibt es eine Öffnung für den Einschub eines nicht-gewebten Filters nach Wahl.


Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske oder Mund-Nase-Maske zum Selbernähen mit Anleitung, Schnittmuster, Schablone und Beiblatt von Iris Luckhaus


Über den Umgang mit selbst genähten Stoffmasken

Bei umsichtiger Handhabung kann eine selbst genähte Maske ein wirksamer Fremdschutz sein, der Eigenschutz ist allerdings äußerst begrenzt. Falls Sie diese Maske nutzen, so tun Sie dies auf eigene Gefahr und sollten die üblichen Sicherheitsregeln (Abstand, Lüften, Händewaschen, etc.) selbstverständlich trotzdem befolgen!

Vor dem Aufsetzen sollten Sie sich gewissenhaft die Hände waschen, den Draht in die obere Naht einschieben, einen nicht-gewebten Einmal-Filter (z.B. Polypropylen oder Küchenrolle) durch die untere Öffnung einbringen und ordentlich bis in alle Ecken zupfen. Sodann klappen Sie die Rückwärtsfalte hoch, setzen die Oberkante mit dem Draht auf die Nase und legen die Gummis um die Ohren, richten Draht und Falte auf der Nase und schieben den Tunnelzug an der Seite gut zusammen. Die Maske sollte rundherum möglichst dicht am Gesicht anliegen, ohne einzuengen.

Wenn die Maske gut sitzt, berühren Sie sie nicht mehr! Behandeln Sie die Maske im Zweifelsfall immer so, als wäre sie kontaminiert. Falls das Richten der Maske beim Tragen unumgänglich werden sollte, berühren Sie nur die Bändel und keinesfalls die Fläche vor Nase und Mund. Waschen Sie sich danach sofort die Hände. Tragen Sie die Maske niemals länger als 4 Stunden, wenn sie schmutzig oder feucht wird oder falls Sie damit nicht ausreichend Luft bekommen!

Zum Absetzen fassen Sie die Maske an den Bändeln an und streifen sie ab, ohne die Fläche vor Nase und Mund zu berühren. Bis zur Wäsche in einem geschlossenen Behälter lagern. Hände und Gesicht gründlich waschen. Die Maske sollte nach jedem Gebrauch gewaschen werden! Dazu Filter und Draht entfernen, bei mindestens 60° C (besser 95° C) in der Waschmaschine waschen oder 5 Minuten kochen. Hände waschen. Gut trocknen lassen und heiß bügeln.


Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske oder Mund-Nase-Maske zum Selbernähen mit Anleitung, Schnittmuster, Schablone und Beiblatt von Iris Luckhaus


Diese Behelfsmaske kann ganz einfach und schnell (10-20 Min.) selbst genäht werden. Dazu benötigen Sie zwei bei min. 60°C waschbare Stoffe (bitte vorab testen, ob Sie dadurch gut atmen können!), Draht und (Elastik-)Bändel, Nähmaschine oder Nadel und Faden, Schere, Stecknadeln, Kreide zum Markieren und idealerweise ein Bügeleisen.

Anleitung für die Hybrid-Stoffmaske zum Selbernähen

Zuallererst drucken Sie bitte das Schnittmuster aus, das am Ende dieses Beitrags heruntergeladen werden kann!

(1) Je 20 x 20 cm von Rücken- und Vorderstoff sowie 2 Streifen von je 5 x 10 cm zuschneiden. Außerdem 18 cm Draht für den Nasenhalter und 60 cm Elastikband oder 120 cm Textilband für Ohr- oder Kopfbänder bereitlegen.

Varianten: Um mehr als 2 Schichten Stoff zu verwenden, legen Sie diese vorab zusammen, stecken sie aufeinander und verwenden sie jeweils wie eine Schicht. Durch eine dickere Innenschicht sitzt der Nasenbügel oftmals weicher.

(2) Stoffe mit der rechten Seite nach innen zusammenlegen, oben die Öffnung für den Draht und unten die Öffnung für den Filter markieren. Je 1 cm von der Schnittkante entfernt absteppen. Nahtzugaben auseinanderbügeln.

Varianten: Wer besonders ordentlich arbeiten möchte, kann die Unterkanten abketteln oder umnähen. Um den Filtereinschub zu vereinfachen, kann die Unterkante umgenäht und über die ganze Breite offen gelassen werden.

(3) Maske auf rechts wenden. Kanten sauber bügeln und am oberen Rand den Tunnel für den Nasendraht 0,5 bis 1 cm von der Oberkante entfernt absteppen. Auf der Außenseite die Falten (A, B, C) nach Muster markieren und einlegen.

Es gibt verschiedene Arten, die Falten zu legen: (a) Markieren mit Schnittmuster, (b) vorgefaltetes Schnittmuster auflegen und als Schablone benutzen oder (c) Rückwärtsfalte umbügeln, dann auf Hälfte, Viertel, Achtel falten.

(4) Falten umbügeln und feststecken. Stoffstreifen mit der rechten Seite nach innen auf die Kanten legen, anwinkeln, einschlagen und ca. 1 cm von der Schnittkante absteppen. Überstehenden Stoff an der Schnittkante abschneiden.

Varianten: Wer besonders ordentlich arbeiten möchte, kann die oben und unten vorgesehenen Nahtzugaben des Streifens auch um die Maske herum schlagen und nach dem Umschlagen nach außen auf den Streifen nähen.

(5) Streifen umklappen, umbügeln, einschlagen und auf der Rückseite nahtüberlappend feststecken. Sodann von der Vorderseite aus sauber im Nahtschatten absteppen. Drahtenden umbiegen und Draht in den Tunnel einziehen.

(6) Die Bändel mit Hilfe einer Ahle, gefaltetem Draht oder einer Sicherheitsnadel in die Tunnelzüge einziehen. Elastikband individuell anpassen und knoten oder vernähen und die Nahtstelle in den Tunnelzug ziehen. – Fertig!

Eine Bildanleitung mit allen Details finden Sie im separaten Tutorial!


Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske, Mund-Nase-Maske oder Mund-Nase-Bedeckung zum Selbstnähen mit Anleitung, Schnittmuster und Schablone auf Stoff mit Nasenbügel, Filteröffnung und Tunnelzug für Ohrhaöter und Kopfbändel von Iris Luckhaus

Abwandlungen für verschiedene Größen und Formen

Die Maße des vorliegenden Schnittmusters und der Anleitung sind als eine Art universale Damenmaske (Größe M) konzipiert, die auch vielen Herren und Teenagern relativ gut passt! Bevor Sie anfangen, abgewandelte Größen zu fertigen, würde ich empfehlen, zunächst das Standard-Modell zu verstehen, damit es nicht zu kompliziert wird.

Für meine Herrenmasken (Größe L) habe ich an jeder Seite 1 cm mehr zugeschnitten (Stoffe 22 x 22 cm, Streifen jeweils 5 x 11 cm) und die Faltenhöhe auf 2,2 cm statt 2 cm verteilt, und für eine größere Herrengröße (XL) habe ich an jeder Seite 2 cm mehr zugeschnitten (Stoffe 24 x 24 cm, Streifen 5 x 12 cm) und die Faltenhöhe auf 2,4 cm verteilt.

Größe L wird von einigen als Abdeckung für FFP-/N95-Masken verwendet und es sieht aus, als würde das gut passen.

Bei Bartträgern sitzen Masken nie so dicht wie ohne Bart. Wenn Sie das Risiko in Kauf nehmen möchten, empfehle ich, die Breite beizubehalten und die Länge um 2 Segmente bzw. eine dritte Falte zu ergänzen (siehe Bart-Hybrid-Maske)!

Für meine Kindermasken (Größe S, 8-12) habe ich an jeder Seite 1 cm weniger zugeschnitten (Stoffe 18 x 18 cm, Streifen 5 x 9 cm) und die Faltenhöhe auf 1,8 cm verteilt, und für eine kleinere Kindergröße (XS, 4-8), habe ich an jeder Seite 2 cm weniger zugeschnitten (Stoffe 16 x 16 cm, Streifen 5 x 8 cm) und die Faltenhöhe auf 1,6 cm verteilt.

GrößeProzentStoffeStreifenFaltenFertig
XS80%16 x 16 cm5 x 8 cmje 1,6 cm6,4 x 16 bzw. 14 cm
S90%18 x 18 cm5 x 9 cmje 1,8 cm7,2 x 18 bzw. 16 cm
M100%20 x 20 cm5 x 10 cmje 2,0 cm8,0 x 20 bzw. 18 cm
L110%22 x 22 cm5 x 11 cmje 2,2 cm8,8 x 22 bzw. 20 cm
XL120%24 x 24 cm5 x 12 cmje 2,4 cm9,6 x 24 bzw. 22 cm

Sie können die Größe auch einfach beim Ausdruck anpassen: Größe XS entspricht 80%, Größe S 90%, Größe M 100%, Größe L 110% und Größe XL 120%. Es empfiehlt sich, die jeweilige Größe sofort auf den Ausdruck zu schreiben :)

Je nach Gesichtsform können Länge und Breite auch einzeln geändert und der Winkel der Seiten angepasst werden. Mehr dazu sowie weitere Anpassungen für spezielle Bedürfnisse (z.B. Bart, große Nase oder mehr Platz) finden Sie jetzt mit Schnittmustern und Schablonen in einem separaten Beitrag über Maßgeschneiderte Hybridmasken!

Eine Vielzahl angepasster Schnitte finden Sie in einem separaten Beitrag!

Wer möchte, kann auch messen, und zwar vom oberen Ohransatz bis zur Mitte der Nasenspitze. Diese Zahl nennen wir X. Maskenbreite = [X – (X : 3,5)] x 2. Wer z.B. 14 cm misst, rechnet [14 – (14 : 3,5)] x 2 = 20 und sollte Größe M (20 x 20 cm) verwenden. Die Länge ist durch die Falten variabel und braucht nur bei sehr langen Gesichtern angepasst zu werden. Hier misst man von der Nasenwurzel bis zur Kinnfalte und addiert 1-2 cm, um Luft zum Atmen zu haben!


Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske, Mund-Nase-Maske oder Mund-Nase-Bedeckung zum Selbstnähen mit Anleitung, Schnittmuster und Schablone auf Stoff mit Nasenbügel, Filteröffnung und Tunnelzug für Ohrhaöter und Kopfbändel von Iris Luckhaus

Frische Bildanleitung für die Hybrid-Stoffmaske

Für Anfänger (und alle anderen, die sich in Anleitungen und Schnittmustern leicht verlaufen :)), habe ich soeben (3. Mai 2020) ein äußerst detailliertes Schritt-für-Schritt-Tutorial für diese Maske in einem separaten Beitrag gebastelt, das idealerweise zusammen mit ausgedruckter Anleitung und Schnittmuster benutzt wird – und hoffentlich hilft! :)

Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske, Mund-Nase-Maske oder Mund-Nase-Bedeckung zum Selbstnähen mit Anleitung, Schnittmuster und Schablone auf Stoff mit Nasenbügel, Filteröffnung und Tunnelzug für Ohrhaöter und Kopfbändel von Iris Luckhaus


Häufig gestellte Fragen und einige kleine Tricks

Sitzt diese Maske so gut, dass die Brille nicht beschlägt?

Für mich und viele andere schon! Ich habe vorab alle Masken getestet, die ich finden konnte, und das Beschlagen und Verrutschen meiner Brille war einer der Gründe, warum ich mich entschieden habe, einen eigenen Schnitt zu entwerfen. Ich war aber selbst überrascht, dass die Nasenfalte sogar ohne Draht so gut sitzt, dass die Brille klar bleibt!

Ist der Schnitt für Menschen mit besonderen Bedürfnissen geeignet?

Das kommt auf die Bedürfnisse an! Der Schnitt begeistert in der Tat besonders diejenigen, die Probleme mit anderen Masken haben. Lehrer und Sprecher schätzen die Hybridmaske (manche nennen sie "Lehrermaske"), weil sie Raum zum Reden bietet, und von einigen wird die Hybridmaske sogar als Sport- oder Trainingsmaske genutzt!

Darüber hinaus habe ich schon überraschend oft gehört, dass meine Hybridmaske die einzige Maske ist, die Menschen mit HSP / Hypersensibilität, sensorischen Störungen oder Asperger-Autismus überhaupt (er-)tragen können, und viele Menschen mit Asthma oder Klaustrophobie sind ebenfalls begeistert. Um auch denen, deren Bedürfnisse bei Masken i.d.R. nicht berücksichtigt werden, zu helfen, habe ich außerdem einige maßgeschneiderte Anpassungen entworfen :)

Was sagen andere über die HybridMaske?

»Die Autorin der Anleitung ist Profi. Und das merkt man. (…) Der Clou (...) ist die nach hinten geklappte, separate Nasenfalte (…). Ich war angenehm überrrascht, wie toll die Maske sitzt.« – Birgit S., MaskeZeigen [DE], April 17th, 2020

»I struck gold when I found the Iris Luckhaus DIY cloth mask. This is German engineering at its finest! (...) It has an extra pleat behind the top of the mask which you pull up when putting it on to get a great fit around your nose, even without a wire. (...) I’ve found this the best fitting mask. It’s genius!«CraftFix [IE], May 19th, 2020

»Iris Luckhaus (...) changed the course of emergency mask production throughout the rest of the world.« – »Sewing Change: The Iris Luckhaus Story« (incl. interview) by John Kalil for Open Source Medical Supplies [US], July 13th, 2020

»I tried a few mask patterns before finding my current favourite: the @irisluckhaus hybrid #luckhausmask (...) – a pleated surgeon-style mask with a special inward pleat at the top for perfect positioning over the nose, keeping your eyes clear for seeing.« – Mending icon Erin Lewis-Fitzgerald [AU] on Instagram and in The Australian, July 20th, 2020

»This mask (...) sits up nice and high (...), so that her glasses hold it flat to her face and there’s no warm breath escaping out the top to fog them up. No nose wire. The pattern is by Iris Luckhaus. (...) Iris writes very detailed posts about masks; she includes information on different mask types, ways to tie a mask, why her mask works well, and the instructions and patterns are excellent.« – »Adventures in Mask Making« by Lara Thornberry [AU], July 26th, 2020

Hat diese Maske Ohrgummis oder ein Kopfband?

Beides! In der Anleitung stehen beide Möglichkeiten, und dank Tunnelzug sind die Bänder jederzeit auswechselbar. Ich finde Ohrgummis leichter anzuziehen und daher für kurzes Tagen sehr geeignet, für längeres Tragen bevorzuge ich das bequemere Kopfband. Zum Verschenken packe ich meistens einen Doppelpack mit Ohrgummis und Kopfband. Die Ohrgummis gestalte ich nach Möglichkeit verstellbar durch Schiebeknoten, Ponyperle oder Kordelstopper.

Falls Sie Brille und / oder Hörgeräte tragen, würde ich eher zum Kopfband raten – oder dazu, die beiden Ohrgummis auf dem Hinterkopf oder im Nacken zusammenzuführen und dort mit einem Stück Band o.ä. zu verbinden.

Bei genauerer Betrachtung gibt es noch viel mehr Wege, die Maske an Ohren oder Kopf zu befestigen! Deshalb habe ich dazu eine Infografik gezeichnet und einen separaten Beitrag über Maskenbindetechniken veröffentlicht.

Je nach Bindetechnik können Masken sehr unterschiedlich sitzen. Die meisten Masken sitzen gut, wenn die Bändel gerade, über und unter dem Ohr, nach hinten gezogen werden, z.B. durch einfache Ohrhalter oder Kopfband – und sogar noch besser, wenn der untere Bändel nach oben gezogen wird, z.B. durch eine Verkreuzung der Bändel. Werden beide Bändel unter dem Ohr getragen, verschiebt sich der Schwerpunkt, und der Schnitt sollte angepasst werden.

Was sind geeignete Materialien für bügel und Bändel?

Für meine eigene Produktion verwende ich oft Reste und frage mittlerweile beim Verschenken meistens, ob jemand vielleicht noch ein paar geeignete Stoffe bzw. Altkleider, Gummis, Bänder oder Draht über hat. Bisher funktioniert das sehr gut und ich finde es sogar richtig spannend, durch zufällige Reste die verschiedensten Materialien zu testen!

Für Ohrhalter habe ich sehr lange klassisches Elastikband ("Schlüpperband"), BH-Träger-Band sowie Jersey- oder Nylonstreifen (die sich von allein zusammenrollen, besonders mit hohem Elasthan-Anteil!) und für den Kopfbändel klassisches Schürzenband verwendet. Mittlerweile bevorzuge ich für alle Arten von Bändeln weiche Jerseystreifen, die ich je nach Stoffdichte 2 – 2,5 cm breit schneide und mit Schiebeknoten oder Ponyperlen verstellbar gestalte.

Als Draht verwende ich meist flache Nasenbügel aus Aluminium von min 16 cm Länge. Sind die grade nicht zur Hand, nehme ich Blumendraht (der auch gut in Form bleibt und sogar versehentliches Kochen überlebt!), Heftstreifen oder Pfeifenreiniger. Die Breite des für den Draht vorgesehenen Tunnels sollte der Breite des Drahts angepasst werden!

Was sind die sichersten Materialien für Stoffe und Filter?

Zunächst sollte man im Hinterkopf behalten, dass Stoffmasken nicht als sicherer Schutz für den Träger konzipiert sind, sondern in erster Linie dafür, um andere zu schützen. Zuverlässigen Schutz bieten nur zertifizierte Masken!

Stoffmasken sind allerdings auch nicht alle gleich, sondern qualitativ unterschiedlich. Wichtig sind ein lückenloser Sitz (Lücken verringern die Wirksamkeit um bis zu 60%!) sowie die Filtereffizienz der verwendeten Materialien. Der Schnitt meiner Hybridmaske hat mittlerweile einen OSHA Fit Test (Saccharose) bestanden! Das heißt allerdings nicht, dass die Maske generell sicher ist, sondern nur, dass der Schnitt, sofern er korrekt getragen wird (!), lückenlos sitzt.

Ich verwende generell unterschiedliche Stoffe für innen und außen, damit man die Seiten nicht verwechselt. Zunächst habe ich meine Masken zweilagig aus Baumwolle genäht, weil die gut kochbar, atmungsaktiv und problemlos verfügbar ist. Generell sollte man auf eine hohe Fadendichte (TPI 400-600) achten und keine Wirkware, Jersey oder Stretch verwenden, da diese nicht nur undicht sind, sondern u.U. sogar Tröpfchen zu Aersolen aufsplitten können.

Mittlerweile richte ich mich nach aktuellen Vorgaben von WHO und CDC, die Kombinationen wie (a) Polyester oder Seide als feuchtigkeitsabweisende äußere Schicht, (b) ein- oder mehrlagiges Polypropylen, Vlieseline, Chiffon oder Seide als mechanische Filterschicht sowie (c) Baumwolle als feuchtigkeitsabsorbierende innere Schicht empfehlen. Studien zur Filtereffizienz bestimmter Stoffe finden Sie z.B. auf smartairfilters.com, maskfaq.com oder pubs.acs.org.

Es gibt auch einige ganz einfache Tests, mit denen man die Qualität seiner Masken zuhause ausprobieren kann!
★ Brillen-Test: Wenn die Brille beschlägt, heißt das, dass der obere Rand der Maske nicht lückenlos abschließt.
★ Kerzen-Test: Wenn man mit Maske eine Kerze von Nahem auspusten kann, ist das Material nicht dicht genug.
★ Licht-Test: Wenn Sie Ihre Stoffe oder Masken ans Licht halten, können Sie gut sehen, wie dicht das Gewebe ist.
★ Spray-Test: Wenn Sie Wasser durch Stoff auf einen Spiegel sprühen, können Sie die Durchlässigkeit erkennen.
★ Rauch-Test: Wenn man Rauch einatmet und in der Maske ausatmet, sieht man eindeutig die undichten Stellen.

Bei Masken, die keine eingenähten Filter haben, können Polypropylen, Feinfaservlies oder Papierhandtücher eingeschoben oder in Form einer Einweg-Hybrid-Maske darunter getragen werden. In Risikosituationen können Sie die Hybridmaske auch wunderbar über einer zertifizierten Maske tragen, um diese lückenlos abzudichten!

Gibt es einen Trick für das Einsetzen der Filter?

Ich schneide meine Filter zunächst auf 16 x 18 cm und ziehe die Maske dann wie einen Bezug darüber. Zuerst schiebe ich zwei Ecken des Filters in die äußersten obersten Ecken der Maske, halte diese mit einer kleinen Sicherheitsnadel von innen dort, gleich neben dem Draht, fest und ziehe von da aus den Stoff bis ganz nach unten, wobei ich den Filter gleichmäßig zur Seite in die Falten schiebe. In der Bildanleitung gibt es auch einige Fotos zum Filtereinsatz!

Analog können auch waschbare Filter eingenäht oder eine Einweg-Hybrid-Maske darunter getragen werden :)

Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske oder Mund-Nase-Maske zum Selbernähen mit Anleitung, Schnittmuster, Schablone und Beiblatt von Iris Luckhaus

Warum haben meine Ausdrucke nicht die richtige Größe?

Beim Ausdrucken des Schnitts sollten Sie darauf achten, dass die A4-Seiten auf 100% gedruckt werden – und ggf. nachmessen, ob 2 cm auf dem Ausdruck auch Ihrem Lineal entsprechen. Bei einigen Druckern kann es helfen, randlosen Druck einzustellen. Falls das nicht gehen sollte: 20 x 20 cm ist optimal, aber 18 x 18 cm passen (mir) auch!

Kann ich diese Maske auch ohne Nähmaschine oder einfacher nähen?

Zum Nähen mit der Overlockmaschine modifizieren Sie die Tunnelzüge: Nach dem Stecken der Falten schlagen Sie die Stoffstreifen oben und unten jeweils auf 8 cm ein, falten sie mit der rechten Seite nach außen auf die Hälfte und legen sie mit den Schnittkanten nach außen auf Ihr Werkstück. Sodann fixieren Sie den Tunnelzug mit einer Naht statt der üblichen zwei. Der Tunnelzug klappt bei Benutzung nach außen, so dass man die gekettelte Kante nicht sieht :)

Falls Sie keine Nähmaschine haben und / oder Nähte sparen wollen, können Sie die Einsätze für Filter und Draht auch überspringen, anstatt der zwei Quadrate nur ein Rechteck (38 x 20 cm) zuschneiden, die obere Naht von Kante zu Kante nähen und den Tunnel für den Draht weglassen. Diese Variante erfordert insgesamt nur ca. 40 cm Nähte!

Sie können die Tunnelzüge auch weglassen und die Bändel direkt annähen. Das sitzt zwar nicht so perfekt, kann aber eine praktikable Lösung sein! Dafür verfahren Sie entweder wie beschrieben, aber nähen bei Schritt (4) statt der Streifen für die Tunnelzüge einen langen Bändel an jeder Seite an, oder Sie schließen bei Schritt (2) von links nicht nur die obere und die untere Naht, sondern legen zunächst an jeder der vier Ecken einen Bändel nach innen ein, steppen vom Filtereinschub aus rundherum, drehen auf rechts und fixieren die Falten mit einer einfachen Naht.

Wer nicht nähen kann oder will, findet hier nebenan auch meine Anleitung für eine Hybrid-Einweg-Maske nach dem selben wunderbaren Schnitt, die sich in unter einer Minute aus Servietten und Papierhandtüchern tackern lässt!

Wie kann ich die Maske haltbarer oder schöner verarbeiten?

Wer Zeit dafür hat, kann die Maske natürlich auch besser verarbeiten und alle Kanten abketteln (ich habe die Stoffe einfach gerissen und 2-3 Fäden vorgefranst, hält bis jetzt prima :)) und / oder die offenen Kanten unten am Filter-Einschub umnähen. Dazu empfehle ich 1 cm mehr Nahtzugabe im unteren Bereich (also 20 x 21 cm statt 20 x 20 cm), bei Schritt (2) zuerst die beiden Teile der unteren Naht zu schließen, die Nahtzugaben von Außen- und Innenstoff jeweils doppelt umzubügeln (so dass kein Fädchen mehr rausschaut), die umgebügelten Nahtzugaben jeweils über die ganze Länge festzusteppen, dann erst die obere Naht zu schließen und weiter nach Anleitung zu verfahren!

Für einen interessanten Akzent können Sie für den sichtbaren Teil der Rückwärtsfalte (also, die obersten 2 cm der Außenseite der Maske) auch einen anderen Stoff (z.B. den, den Sie auch für die Tunnelzüge verwenden) annähen.

Hilfe, ich bin vollkommen verwirrt! Was mache ich falsch?

Für alle, die sich beim Legen der Falten verheddern, habe ich hier das Faltschema in Seitenansicht aufgezeichnet. Ich bügle immer erst die oberste Falte nach hinten um und arbeite mich von da aus auf der Vorderseite Falte für Falte, Marke auf Marke, nach unten vor – und bei der dritten oder vierten Maske geht das dann auch rasant schnell! :)

Faltschema der optimierten Hybrid-Maske

Im Papierschnitt sind oben und unten jeweils 1 cm Nahtzugabe angegeben. Nach den ersten beiden Nähten und dem Umbügeln der Nahtzugaben falten Sie die Nahtzugaben im Papierschnitt bitte auch um, bevor Sie die Falten legen!

Beim Legen der Falten kann es auch äußerst hilfreich sein, auf die weißen und grauen Bereiche im Papierschnitt zu achten. Die weißen Bereiche sind in der fertigen Maske deutlich sichtbar! Mittelgrau gestreifte Bereiche sind Falten, die nach unten zeigen, und hellgrau gestreifte Bereiche sind nach oben gerichtet, aber von einer Falte überlappt.

Sollten Sie erschrocken feststellen, dass Sie die Öffnung für den Draht versehentlich zugenäht haben, können Sie 2-3 Stiche der Naht im Nachhinein mit einem Nahttrenner oder Scherchen vorsichtig öffnen. Das ist keine elegante Lösung, aber auf der Naht liegt kein Zug – es ist also unwahrscheinlich, dass sich die Naht allein weiter auftrennt!

Falls immer noch etwas unklar sein sollte, finden Sie möglicherweise in der detaillierten Bildanleitung eine Lösung.

Warum sitzt Meine Maske nicht so wie auf dem Foto?

Zunächst sollten Sie kontrollieren, ob Sie die Maske richtig aufgesetzt und die Rückwärtsfalte hochgeklappt (!) auf dem Nasenrücken platziert haben. Sodann schauen Sie, ob die Bändel auf die korrekte Länge eingestellt sind und ob der Tunnelzug zusammengeschoben ist. Außerdem ist es für einen guten Sitz unerlässlich, die Maske zu bügeln!

Je nach Gesichtsform und Vorlieben können die Falten unterschiedlich getragen werden! Bei mir sitzt die Maske am besten, wenn die Falten geschlossen bleiben und das untere Ende am Kinn abschließt, viele ziehen die Falten aber auch komplett auf und tragen das untere Ende unter dem Kinn. Beides sollte um die Kinnkante herum dicht sitzen.

Relevant für die Passform ist auch die Frage, wie Sie die Maske binden. In der Regel sitzt die Maske gut, wenn die Bändel gerade, über und unter dem Ohr, nach hinten gezogen werden, z.B. durch einfache Ohrhalter oder Kopfband – und sogar noch besser, wenn der untere Bändel nach oben gezogen wird, z.B. durch eine Verkreuzung der Bändel (siehe Infografik zu Maskenbindetechniken). Sitzt der untere Bändel sehr niedrig oder werden gar beide Bändel unter dem Ohr getragen, verschiebt sich der Schwerpunkt der Maske und der Schnitt sollte ggf. angepasst werden.

Wenn die Maske immer noch nicht passt, hat sich vielleicht ein Fehler eingeschlichen... Ist die Rückwärtsfalte 2 cm lang? Zeigen die Falten nach unten? Wenn Sie Fehler ausschließen können, sollten Sie eine andere Größe probieren!

Gibt es eine PDF-Beilage zum Verschenken der Masken?

Für meine eigenen Masken lege ich immer die erste Seite des Anleitungs-PDFs bei! Da steht eigentlich alles drin, was man über Maske, Nutzung und Pflege unbedingt wissen sollte. Ein durchdachteres Beilege-PDF folgt demnächst!

Beim Verschenken empfehle ich, mündlich oder durch einen Zettel in der Maske zu erklären, dass die Rückwärtsfalte hochgeklappt werden und auf der Nase getragen werden sollte. Mit Kindern kann man das spielerisch einüben!

Gibt es schon eine Video-Anleitung oder eine Foto-Anleitung?

Ich habe ein sehr detailliertes Foto-Tutorial in einem separaten Beitrag veröffentlicht, und irgendwann wird auch ein Video folgen (sofern ich das ohne Schnitt und Kamerahalter hinbekomme!)... mal sehen, wie das zeitlich klappt! Es besteht aber auch kein Grund, vor dem Nähen ohne Video zurückzuschrecken. Ich habe schon einige wunderschöne Erstlinge nach meiner Bildanleitung entstehen sehen und würde empfehlen, das einfach mal auszuprobieren :)

Mehr Fotos der Maske selbst können Sie bei meinen Lizenzpartnern oder auf Instagram unter #luckhausmask sehen.

Gibt es einen Überblick über alle Maskenschnitte?

Ja, den gibt es! Als es anfing, unübersichtlich zu werden, habe ich eine Masken-Verteiler-Seite angelegt, wo ich alle Beiträge eintrage, die nützlich zum Maskennähen sind – und wer bookmarken möchte, nimmt am besten diese Seite :)

Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske, Mund-Nase-Maske oder Mund-Nase-Bedeckung zum Selbstnähen mit Anleitung, Schnittmuster und Schablone auf Stoff mit Nasenbügel, Filteröffnung und Tunnelzug für Ohrhalter und Kopfbändel von Iris Luckhaus

Kann ich die Hybrid-StoffMaske auch käuflich erwerben?

Ich nähe selbst grade nicht, weil ich es erstmal deutlich wichtiger finde, Schnitt und Anleitung zu veröffentlichen, um anderen beim Helfen zu helfen – und neben meiner eigentlichen Arbeit schaffe ich es so grade eben, alle Fragen zu beantworten und die Anleitung auf Deutsch und Englisch fortlaufend zu ergänzen und zu korrigieren.

Mittlerweile habe ich auch fabelhafte Lizenzpartnerinnen aus aller Welt gefunden, die beeindruckend professionell nähen, wunderschöne Stoffe anbieten und ganz unterschiedliche Herangehensweisen haben! Aktuell verkaufen:
★ Amerika: Christina King aus Ithaca, New York, verkauft als TinaBK auf Etsy und außerdem auch auf Instagram
★ Amerika: Kiri Schultz aus Seattle, Washington, verkauft als NagaKiriStudio auf Etsy and auch auf Instagram 

★ England: Orsolya Bracza aus Dunstable, Bedfordshire verkauft als OLLE Sewing auf Etsy, Facebook, Instagram
★ Deutschland: Die Wollsuse aus Fröndenberg / Ruhr verkauft über ihre Textilwerkstatt und Website (per Mail)
★ Schweiz: Andrea Haydon aus Thalwil, Kanton Zürich, verkauft im eigenen Onlineshop namens Schnurpfitante
★ Australien: Sarah Chan aus Gold Coast, Queensland, auf Reusable Masks Co, Etsy, Facebook und Instagram
★ Australien: SAMOOK bei Slow Handmade Collective, Ulladulla, New South Wales, auf Facebook und Instagram
In einem separaten Beitrag stelle ich Ihnen meine Lizenzpartner und deren Arbeitsweise auch mit Wort und Bild vor!

Ich bin auch weiterhin gern bereit, denjenigen, die Maske, Schnitt oder Anleitung kommerziell nutzen möchten, die dafür notwendigen Rechte gegen ein dem jeweiligen Rahmen entsprechend faires Honorar einzuräumen – und finde es wunderbar, diejenigen, die meine Maske gern kaufen würden, an eine gute Adresse weiterzuleiten zu können.

Egal, wie die Reise weitergeht: Die Anleitung und das Schnittmuster sind kostenlos für jeden, der Masken für sich selbst, zum Verschenken oder für Spenden nähen möchte, und das wird auf jeden Fall auch weiterhin so bleiben!


Ich aktualisiere die Fragen und Antworten immer wieder (zuletzt: 7. Oktober). Falls Sie selbst Fragen haben, können Sie mir gern hier (oder Facebook, Twitter, Instagram) einen Kommentar hinterlassen oder eine Email schicken!


Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske oder Mund-Nase-Maske zum Selbernähen mit Anleitung, Schnittmuster, Schablone und Beiblatt von Iris Luckhaus

Download von Anleitung und Schnittmuster als PDF

Hier können Sie Anleitung, Schnittmuster und Hinweise für meine Hybrid-Stoffmaske [V6 vom 5. Oktober 2020, 15:00] auf 4 Seiten als PDF herunterladen. Bitte lesen Sie vorher unbedingt die untenstehenden Nutzungsbedingungen!


* Nutzungsbedingungen, Rechte und Weiterteilen

Design, Schnitt und Anleitung sind urheberrechtlich geschützt (© Iris Luckhaus) und dürfen nicht frei verwendet werden. Mit nicht-kommerzieller Nutzung erkläre ich mich hiermit einverstanden, d.h. Sie dürfen gern Masken für sich selbst, Freunde und Familie oder Spenden herstellen, sofern Copyright, Name und Website immer dabeistehen.

Für Weiterbearbeitung, Weiterverbreitung oder kommerzielle Nutzung benötigen Sie vorab die schriftliche Erlaubnis der Urheberrechtsinhaberin. Das heißt u.a., dass Sie nicht berechtigt sind, dieses Design (oder Modifikationen davon) als Ihr eigenes vorzustellen! Solange Sie darüber hinaus keine eigenen Tutorials zu dieser Maske erstellen, freue ich mich aber immer wieder sehr, Ihre Fotos unter den Tags #irisluckhaus und #luckhausmask zu entdecken :)

Um zu erfahren, wie es mit meinen Masken weitergeht (und es geht bestimmt weiter!), sind Sie herzlich eingeladen, mir und meiner Arbeit auf Facebook, Twitter, Instagram, Xing, LinkedIn, Pinterest oder YouTube zu folgen. Dort finden Sie auch meine eigenen Beiträge, die Sie gern mit Ihren Freunden und/oder Gruppen teilen dürfen!

         

Ich verbringe grade jede freie Minute damit, diese Anleitung weiter auszuarbeiten und ehrenamtlichen NäherInnen aus aller Welt zu erklären, um den Helfern beim Helfen zu helfen. Wenn Sie meine Arbeit daran unterstützen wollen (oder meine Maske so großartig finden, dass Sie sich gern besonders herzlich bedanken möchten :)), würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir via Paypal-Spende (post@irisluckhaus.de) ein bisschen Zeit schenken könnten!

Sollten Sie Design, Schnitt oder Anleitung gern kommerziell (d.h. mit der Absicht, in irgendeiner Form Gewinn zu erzielen!) verwenden wollen, beispielsweise durch den Verkauf von nach meinem Design genähten Masken zu mehr als Selbstkostenpreis oder Abdruck der Anleitung, kann ich Ihnen auf Anfrage sehr gern ein Angebot dafür erstellen!


Optimierte Hybrid-Maske, Behelfsmaske, Alltagsmaske, Mundmaske, Mund-Nase-Maske oder Mund-Nase-Bedeckung zum Selbstnähen mit Anleitung, Schnittmuster und Schablone auf Stoff mit Nasenbügel, Filteröffnung und Tunnelzug für Ohrhaöter und Kopfbändel von Iris Luckhaus

Danksagung

Herzlichsten Dank an Matthias, Angelika, Reinhard, Bruni, Margot, Rose, Tanni, Eli, Ilia, Chrissi, Henning, Ekke und Anette für die großartige Unterstützung von nah und fern, für praktikable Ideen, diverse Gesichtsvermessungen, Vorablesen, Ausprobieren und Anprobieren! Ebenfalls zum Dank verpflichtet bin ich den zahllosen ehrenamtlichen NäherInnen aus diversen Masken-Gruppen bei Facebook für ihre überaus schlauen Fragen und ihre ansteckende Begeisterung für diesen Schnitt. Und all denjenigen, die diese Maske (oder auch jede andere!) selbst nähen, tragen und verschenken, möchte ich herzlich für ihren Einsatz zum Schutz anderer danken: Für mich seid Ihr alle Helden!


Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund! ❤

Kaufbar | Produkte bei Søciety6 und Red Bubble
Feature | Maskenbindetechniken bei OSMS
Gewinnspiel | Quiz zu »Spuren lesen« von Argow und Fokken
Veröffentlichung | »Spuren lesen« von Argow und Fokken
Erhältlich | Lizenzpartner für die Hybridmaske
Presseschau | Empfehlungen für die Hybrid-Maske, Teil 2
Presseschau | Sewing Change: The Iris Luckhaus Story
Videos zum Maskenbinden von Reusable Mask Co
DIY Anleitung | Maßgeschneiderte Hybridmasken
Infografik | Bindetechniken für Alltagsmasken
DIY Anleitung | Hybrid-Instantmaske selber basteln
Presseschau | Empfehlungen für die Hybrid-Maske
DIY Tutorial | Bildanleitung für Hybrid-Stoffmaske
DIY Anleitung | Hybrid-Stoffmaske zum Selbstnähen
Anthologie | Lily Lux im Fluge für Malbogen Blog
Frohe Weihnachten, Merry Christmas et Joyeux Noël!
Tierspuren-Quiz für Stadtwildtiere mit Hidden Tracks
Kunstdrucke | Bestimmungsbögen mit Baumknospen
Veröffentlichung | Baumknospen im Waldstück
Kunstdrucke | 15 Trittsiegel mit Hidden Tracks
Veröffentlichung | Vogelflug für Lecker
Kunstdrucke | Wintermotive als Poster!
Veröffentlichung | Sekretärin für die TU Berlin
Entwürfe für ein bulgarisches Wintermärchen
Kunstdrucke | Bestimmungsbögen mit Baumfrüchten
Herzlichen Glückwunsch, liebe Posterlounge!
Freie Arbeiten | Lola am Strand
Kunstdrucke | Bestimmungsbögen mit Baumformen
Sommer für Anziehpuppe “Gerti geht baden”
Freie Arbeiten | Lola wartet im Café
Frohe Weihnachten, Merry Christmas et Joyeux Noël!
Veröffentlichung | Tierspuren für SZ Familie
Die schönsten Nikolaus-Karten und -Anhänger
Nikolaus-Karten-Bastelset mit Stanzen und Stempeln
Winterliche Bastelkarten mit Anziehpuppe Gerti
Winter für Anziehpuppe “Gerti fährt Schlitten”
Herbstliche Bastelkarten mit Anziehpuppe Gerti
DIY-Anziehpuppe Gerti und “Gerti geht Gassi”
Verpackung | Entwurf Spreewälder Lutki-Schmaus
Veröffentlichung | »Du hast das Wort, Schätzchen!«
Feature | »Du hast das Wort, Schätzchen!«
Veröffentlichung | Fingeralphabet in Eltern Family
Kunstdruck | Vampirmädchen Carmilla
Kunstdrucke | Neue Aktskizzen bei der Posterlounge
Kunstdruck | Seestück IV (Kopfsprung)
Fresh Feature | Blattformen-Poster bei Anjiko
Kunstdruck | Seestück I (Seeblick) Überarbeitung
Vorankündigung | »Du hast das Wort, Schätzchen!«
Mimi Fiedler’s “Balkantherapie” | Character & Styling
Kunstdrucke | Schautafel zum Vogelflug
Kunstdrucke | Schautafel mit Tierspuren
Kunstdrucke | Schautafel mit Baumblätter
Superheldin für das Barbara Magazin | Entwurf
Kunstdrucke | Alphabete bei Posterlounge
Emmy und Patty Postkarten für EmpaTrain
Kunstdrucke | Infografiken bei Posterlounge
Superheldin für das Barbara Magazin | Styling
Kleine Leute in Paris | Anna & Max | Hochzeitstag III
Kleine Leute in Paris | Anna & Max | Hochzeitstag I
Veröffentlichung | Mimi Fiedlers “Balkantherapie”

32 Responses to DIY Anleitung | Hybrid-Stoffmaske zum Selbstnähen

  1. Wow, danke! Genau die von Dir beschriebenen Probleme mit den diversen Maskentypen hatte ich auch und hatte mir im Kopf schon ein ganz ähnliches Hybrid-Modell ausgearbeitet. Dann bin ich durch Zufall auf Deiner Seite gelandet und war begeistert, dass ich hier quasi genau das gefunden habe, was ich gesucht habe! Und dann noch so professionell dargestellt… Klasse! Dankeschön!

    Nun hätte ich noch die Frage: wie verhält es sich mit Größen für Grundschulkinder, Kindergartenkinder und Kleinkinder? Vielleicht hast Du da Ideen/ Erfahrungen? Und dann als Idee zum Verschenken für Leute, die keine Ohrgummis mögen, oder wenn man kein Elastikband mehr bekommt: könnte man zB Jersey-Schrägstreifen zum Binden nehmen und einfach durchziehen? Viele Grüße!

    • Ich freue mich wirklich sehr über diese tolle Rückmeldung (Danke! :)) und dass Du hier den für Dich passenden Schnitt gefunden hast, liebe Kathrin!

      Nachdem ich gelesen hatte, Masken für Kinder gefährlich sein können, habe ich die Kindergröße erstmal rausgenommen. Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass das Problem wohl nur Kleinkinder betrifft, und ich werde die Maße für größere Kinder gleich wieder einfügen.

      Für mich funktioniert zum Binden alles, was man “auf Länge” schneiden kann! Dünnen Jersey finde ich super, weil der weich und elastisch ist und offene Kanten sich von allein aufrollen :)

      Herzliche Grüße, viel Freude an den Masken und bleib gesund!

  2. Danke, liebe Iris, für Deine ausführliche Antwort und den praktischen Tipp mit den dünnen Jersey-Streifen.
    Ich bin Dir wirklich sehr dankbar für die Anleitung und habe mich so sehr gefreut, dass ich tatsächlich das erste Mal in meinem Leben einen Kommentar auf einer Internetseite hinterlassen habe ;-)
    Ich denke, dass bei 4-6 Jährigen eine dünne Maske aus einlagigem Baumwollstoff ebenfalls gehen müsste. Schließlich müssen immunsupprimierte Kinder (zB während Chemotherapie) ja oft auch sonst im Alltag Masken tragen. Ein Spuckschutz für die Umgebung ist das dann ja trotzdem noch…

    • Über Deinen ersten Kommentar, liebe Kathrin, freue ich mich jetzt tatsächlich doppelt und dreifach – und fühle mich sehr geehrt! :))) – Toll!!!

      Bei Kindern unter 6 Jahren wäre ich mit Stoffmasken generell äußerst vorsichtig und würde da keine Experimente wagen, sondern besser erstmal einen (Kinder-)Arzt fragen. OP-Masken (die vermutlich auch von immunsupprimierten Kindern getragen werden?) sind weniger luftdicht, dafür aber aus virenabweisendem Material – und genau das können Stoffmasken nicht.

      Vielleicht wäre eine Papiermaske, durch die man leichter atmet (z.B. so eine, aus Kinderservietten oder mit Tiergesicht :)) und ärztlicher Rat (um sicher zu gehen!) eine Alternative?

  3. Hallo Ihr fleißigen Näherinnen, heute habe ich als Gummiersatz alte Nylonstrümpfe entdeckt, man kann sich in Streifen schneiden , dann stört garantiert keine Laufmasche (..-) und das Band ist super elastisch.
    Viel Erfolg weiterhin
    Claudia

    • Hallo fleißige Mitnäherin! :) – Danke für den Tipp! Ich habe das sogar schonmal probiert (und war ebenfalls sehr begeistert! :)) und dachte, ich hätte das im Beitrag erwähnt, aber es steht tatsächlich nur bei der Bastelmaske dabei – und deshalb bin ich jetzt besonders dankbar für den Hinweis und schreib’s gleich dazu! Alles Gute, weiter frohes Nähen und bleib gesund! :)

  4. Auch von mir ein herzliches Dankeschön für dieses durchdachte Modell. Für die erste Maske habe ich recht lange gebraucht, die zweite war dann deutlich schneller fertig. Als Nasenbügel habe ich das Blech von einem Heftstreifen verwendet und als Band einen kräftigen (Outdoor-)Schnürsenkel in passender Länge. Und diesmal haben unsere Masken auch den richtigen Stoff. Vor Wochen hatte ich eine Maske aus wunderschönem Stoff genäht, aber das Atmen durch den feinen, dichten Viskosestoff war mühsam. Sonnige Grüße, Kirsten

    • Vielen Dank für das schöne Kompliment, liebe Kirsten! Ich werde auch immer noch mit jeder Maske schneller, und irgendwann wird man richtig ehrgeizig dabei, eine neue Bestzeit zu nähen :) – Viskose hatte ich auch in Betracht gezogen, aber dann zugunsten der Kochbarkeit von Baumwolle verworfen. Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude beim Nähen, und bleib gesund! ❤

  5. Liebe Iris, ich habe schon viele Schnittmuster ausprobiert – Deines gefällt mir am allerbesten, und es ist das einzige, das ich mehrmals genäht habe. Die Maske trägt sich super und mein Mann und ich bekommen damit besser Luft als bei den anderen Modellen; trotzdem dichtet sie gut ab. Beim ersten Nähen habe ich ewig gebraucht, weil ich irgendwie mehrere Knoten im Kopf hatte. Die zweite Maske ging schon ganz leicht, und bei der dritten musste ich gar nicht mehr in die Anleitung schauen. Vielen Dank!

    • Vielen Dank für diese schöne Rückmeldung, liebe Cecilia! Ich freue mich, dass Ihr mit dem Schnitt genauso glücklich seid wie ich :) – Ich habe mich sogar selbst gewundert, wie gut die Hybrid-Idee funktioniert! Die Anleitung ist zugegebenermaßen kompliziert, aber ich arbeite kontinuierlich weiter an Ergänzungen und Vereinfachungen. Frohes Weiternähen, und bleibt gesund! ❤

  6. Hallo Iris, auch ich habe einige Maskentypen ausprobiert, mit ähnlichen Erfahrungen wie Du. Deine Variante gefällt mir sehr gut, bei der werde ich bleiben, wobei ich zumindest für mich die Nasenfalte etwas tiefer mache.

    Ich möchte auch Masken verschenken, magst Du vielleicht ein PDF machen mit einer kurzen Anleitung zum Umgang mit Stoffmasken und einem Verweis auf Deine Website zum beilegen? Das schaut bestimmt schöner aus, als wenn ich die Infos zusammenkopiere. ;-)

    Ansonsten habe ich zum Thema Stoffmasken für Kinder gegoogelt, alle Quellen, die ich gefunden habe sagen, dass die auch für Kinder ungefährlich sind. Als Altersgrenze werden meistens 2 Jahre genannt, aber wohl nicht wegen einer Vergiftungsgefahr. Die Warnung stamme aus einem WhatsApp Kettenbrief.

    • Vielen Dank für Deine Rückmeldung, Susanne! Ich freue mich, dass Du auch so begeistert von meinem Schnitt bist :) – Jedes Gesicht ist anders, bei manchen sitzt eine größere Falte besser und bei anderen eine kleinere, manche Brillenträger (wie ich) tragen die Brille lieber obendrüber und andere lieber obendrauf… Ich finde es super, wenn Ihr die Maße Euren Bedürfnissen anpasst!

      Ein richtig schönes, durchdachtes Beilege-PDF für Beschenkte würde ich gern machen (steht auf der Liste!), habe aber momentan leider keine Zeit dafür… neben meiner Arbeit schaffe ich es so grade eben, die Fragen ehrenamtlicher Näherinnen zu beantworten, meine Anleitung immer wieder zu ergänzen (auf Deutsch und Englisch) und ein Tutorial anzudenken! Für meine eigenen Verschenkmasken habe ich kurzerhand die erste Seite der Näh-Anleitung beigelegt – da steht eigentlich alles drin, was man über Maske, Nutzung und Pflege wissen sollte :)

      Ich habe bei meiner Suche auch den Kettenbrief gefunden (der immerhin nicht vollkommen aus der Luft gegriffen ist, sondern auf einer wissenschaftlichen Studie beruht), aber keine verlässliche, zweifelsfrei belegte Entwarnung, dass eine dicht sitzende Stoffmaske für Kleinkinder vollkommen ungefährlich ist. Solange ich da nicht sicher sein kann, bin ich lieber übervorsichtig!

  7. Die erste Seite der Anleitung auszudrucken und zu den Masken zu legen ist eine gute Idee, so genau hatte ich mir das PDF gar nicht angeschaut.

    Was die ältere Studie betrifft ist das wahrscheinlich die hier erwähnte, wobei es da nicht um Kinder geht: https://www.mimikama.at/…. Die Aussagen auf Facebook sind offensichtlich maßlos übertrieben. Mehr als die Aussagen einiger Ärzte, dass die Masken auch für Kinder geeignet sind habe ich auch nicht gefunden und eine Studie zu selbstgenähten Stoffmasken für Kinder stelle ich mir schon deshalb schwierig vor, weil man da standardisierte Stoffe voraussetzen müsste. Aber bei kleinen Kindern ist es sicher in jedem Fall sinnvoll besonders stark darauf zu achten, dass man durch den Stoff gut atmen kann.

    • Ich habe die Anleitung soeben aktualisiert und die erste Seite des PDFs ist jetzt besser als schnelles Beiblatt geeignet! Irgendwann mache ich auch noch ein richtiges Beiblatt, aber das muss grade erstmal warten – und irgendwie passt das Behelfsblatt ja auch zur Behelfsmaske… :)

      Danke für den Link! Den schaue ich mir später in Ruhe an. So eine Studie der aktuellen Masken fände ich interessant (am besten mit all den Dingen, die manche als Filter verwenden!) – und auch vertrauenswürdiger als einzelne Ärzte. Man könnte auch verschiedene Stoffe (nach Material, Gewicht, Bindung) testen. Bis dahin bin ich aber lieber ein bisschen übervorsichtig! ❤

  8. Danke, gut dass ich mir noch keinen Vorrat ausgedruckt habe! ;-)

    Ich hab mich noch an einen Link erinnert: https://smartairfilters.com/… Wobei da Staubsaugerbeutel erwähnt werden, von denen wird inzwischen ja abgeraten, weil sie oft mit Dingen behandelt werden, die man nicht in der Lunge haben will. Es werden wohl auch Masken aus dem Material hergestellt, aber halt mit unbehandeltem Material.

    Ich hab gerade gesehen, dass sie die Seite wegen der vielen Nachfragen ergänzt haben, seit ich das letzte Mal dort war. Dort wird auch auf eine Studie verwiesen: https://www.researchgate.net/…. Von der habe ich bisher nur das Abstract gelesen.

    • Vielen Dank für die Links, liebe Susanne! Den Test von Smartairfilters kenne ich sogar und habe schon über die Effektivität handelsüblicher Materialien gestaunt, als ich da vor einigen Wochen drüber gestolpert bin :) – Die Studie schaue ich mir an, sobald es hier etwas ruhiger wird!

  9. Hallo Iris,
    vielen vielen Dank für das Einstellen dieses wirklich tollen Schnittmusters. Ich hatte in der letzten Zeit schon sehr viele Schnittmuster ausprobiert aber bei allen Schnittmustern beschlug permanent meine Brille. Dein Schnittmuster war das erste, das wirklich zu 90% das Beschlagen der Brille verhindert.Viele Grüße Tom

    • Hallo lieber Tom, vielen Dank für diese positive Rückmeldung! Ich freue mich, dass mein brillenfreundlicher Schnitt bei Dir auch so wunderbar funktioniert. Alles Gute, und bleib gesund!

  10. Hallo, das ist mit Abstand das allerbeste Schnittmuster für eine Maske, das ich ausprobiert habe – und das waren einige ;)
    Suuuuuper, wollte eigentlich gar nicht mehr selber Masken nähen, weil ich nie so recht zufrieden war, aber jetzt suche ich mir ein paar hübsche Stoffe zusammen und lege wieder los. Toll, echt vielen vielen vielen Dank!

    • Dankeschön, liebe Carina, das freut mich wirklich sehr! Nachdem ich 20-30 verschiedene Schnitte ausprobiert hatte, habe ich auch überlegt, es entweder aufzugeben (und einfach nicht mehr vor die Tür zu gehen :)) oder besser zu machen – und ich freue mich immer noch wie Bolle, dass mein Schnitt nicht nur für mich und meine Familie, sondern auch für so viele andere bestens funktioniert! Ich wünsche Dir frohes Nähen, pass gut auf Dich auf und bleib gesund! <3

    • Ich habe vor einer Weile in einer amerikanischen Studie gelesen, das manche Wirkwaren bzw. Stretchstoffe ausgeatmete Tröpfchen wohl nicht nur durchlassen, sondern sogar zu Aerosolen aufsplitten (!!!), und daher u.U. gefährlicher sind, als gar keine Maske zu tragen. Daher würde ich generell davon abraten, Masken aus Jersey zu nähen oder zu tragen (und von den Trägern einlagiger Jerseymasken auch eher mehr Abstand zu halten…), und den lieber für Bändel benutzen (da ist er nämlich super für geeignet!) – oder als Innenfutter, wenn Du den gern auf der Haut magst und die äußere/n Schicht/en so dicht gewebt sind, dass der Jersey weder “stretcht” noch effizient filtern muss :)

  11. Ich nähe jetzt nur noch diese Maske – wenn man die Anleitung mal verstanden hat, geht es auch relativ zügig. Und die Maske sitzt einfach 1a – DANKE!!

    • Wie schön! Das freut mich sehr, liebe Carina. Die ersten Exemplare sind glaube ich bei allen Schnittmustern die schwersten (selbst dann, wenn man den Schnitt selbst erfunden hat!), aber ich schaffe mittlerweile (an guten Tagen) tatsächlich auch schonmal 4-6 Masken / Stunde – und seit ich einen Draht benutze, um die Bänder durchzuziehen, gibt es beim Fertigungsprozess auch keine einzige Ecke mehr, die ich wirklich ungern machen (und dadurch gern vertrödeln) würde! Es kann dann bloß manchmal schwer werden aufzuhören und nicht sämtliche Stoffschätze zu Masken zu verarbeiten, nur weil man einmal dran ist und es grad Spaß macht… :)

  12. Ich war auf der Suche nach einem neuen Masken-Modell, da meine Form-Maske mir nicht mehr so recht passen will. Ich werde dieses Modell auf jeden Fall ausprobieren, zudem ich bereits beim Tragen von Einweg-Masken für einen besseren Sitz immer die obere Kante nach hinten klappe und so eine “Nasenspitze” ausforme. Da ist dieses Schnittmuster wie für mich gemacht! Danke für’s Teilen!

    • Danke fürs Wertschätzen, liebe Tine! Wie befestigst Du denn die umgeklappte Kante bei den Einweg-Masken, und hält das? Ich wünsche Dir jedenfalls frohes Nähen, und dass die Hybridmaske genauso perfekt sitzt, wie Du Dir das vorstellst! :)

    • Die Befestigung ist denkbar einfach: am Rand der Maske fest tackern. Das Heftklammergerät war gerade zur Hand, da die in die Augen rutschende Maske mir bei der Arbeit im Büro den letzten Nerv geraubt hat.:) Die improvisierte Notlösung hat sich seither bewährt.

    • Das ist ja toll, dass Du so nebenbei auch auf die Rückwärtsfalte gekommen bist! Wenn ich neue Maskenschnitte teste, tackere ich die auch oft aus Küchenrolle und/oder Servietten zusammen (schneller und formstabiler als Stoff, d.h. Fehler fallen eher auf) und bastle so auch Untermasken, die (bei mir zumindest) schneller gehen als der Filtereinschub: https://www.irisluckhaus.de/2020/instantmaske-selberbasteln/ – Ich bin gespannt, wie Du mit dem Schnitt zurechtkommst!

  13. Ich habe soeben meine erste Testmaske fertiggestellt, und es hat alles wunderbar geklappt! Sogar für mich als Näh-Anfängerin mit einer Billigst-Maschine war es kein Problem – Fototutorial sei Dank.
    Die Maske fühlt sich beim Tragen in der Tat sehr komfortabel an, soweit das eben möglich ist. Da die Standardgröße bei mir allerdings eine leichte Tendenz zum “Schwimmen” hat, werde ich mich als nächstes an einer S versuchen. Doch selbst die zu große M bekommt noch einen sicheren Sitz, wenn ich die Bänder nicht gerade, sondern über Kreuz anlege, und dadurch die Nasenpartie stärker nach unten ziehe.
    Noch einmal vielen Dank für die Anleitung! Ich habe damit mein neues “go-to”-Modell gefunden.

Leave a reply *